Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Fragen an Heiko Rosenthal (Linke), Ordnungsbürgermeister

Drei Fragen an Heiko Rosenthal (Linke), Ordnungsbürgermeister

Frage: Viele Straßen sind auch nach einer Woche nur schwer passierbar.Heiko Rosenthal: Seit es angefangen hat zu schneien, sind alle personellen, technischen und finanziellen Ressourcen im Einsatz beziehungsweise werden ausgeschöpft.

Voriger Artikel
Protestbrief an OBM Jung: Bürgerverein Schleußig kritisiert Schneeberäumung
Nächster Artikel
Kanadischer Konzeptkünstler baut Schneeskulptur vor dem Leipziger Grassimuseum

Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke)

Quelle: André Kempner

n im Einsatz beziehungsweise werden ausgeschöpft. Das sächsische Straßenverkehrsgesetz verpflichtet uns, die verkehrsgefährdenden und gefährlichen Stellen zu beräumen. Das sind in Leipzig der Ring und die Ausfallstraßen, also das Hauptverkehrsstraßennetz. Erst in der zweiten Tranche begeben wir uns in das Nebenstraßennetz nach Dringlichkeitsstufe.

Das ist aber nur eine unverbindliche Absichtserklärung, in der Winterdienstsatzung steht nichts von Nebenstraßen.

Als erste Aufgabe steht: Der Verkehr auf den Hauptstraßen muss rollen. Das haben wir zu jeder Zeit gewährleistet. Erst wenn wir aus diesem Netz abziehen können, gehen wir - sofern technisch möglich - in die Nebenstraßen. Und das machen wir auch. Dort konzentrieren wir uns auf Überwege, auf die Wege zu Schulen, Altenheimen und Krankenhäusern. Zudem ist eine ganz wesentliche Komponente des städtischen Winterdienstkonzeptes, dass der Stadtrat mit der Satzung den Anliegern Pflichten übertragen hat. Sie sind besonders mit in die Schneeräumung involviert, indem sie für freie Fußwege, Mülltonnenabstellplätze und Haltestellen zu sorgen haben. Wenn wir alle - Stadt und Anlieger - unseren Verantwortlichkeiten nachkommen, ist der kommunale Winterdienst so aufgestellt, dass wir in einem vertretbaren Zeitraum das Netz in den Griff bekommen. Wir haben Winter und nicht Sommer. Und es ist illusorisch zu glauben, dass wir in ein, zwei, drei Tagen solche Zustände herstellen können.

Seit Donnerstag verstärken 300 Arbeitslose den Winterdienst. Warum erst so spät? "Daisy" hatte sich doch lange angekündigt.

Aus anderen Städten ist mir so ein Vorgehen nicht bekannt. Diese Personen sind in Beschäftigungsmaßnahmen, entweder durch Arge oder Bund gefördert. In den Fördermittelbescheiden steht explizit drin, was sie dürfen und was nicht. Schneeschieben ist grundsätzlich nicht gestattet. Doch gleich am Montag früh haben wir Verantwortliche von Arge und Bundesverwaltungsamt kontaktiert und gebeten, uns zu helfen. Beide Träger haben uns deutlich gemacht, dass dies nur gehe, wenn uns die Industrie- und Handelskammer eine Freigabe gibt und bestätigt, dass der Einsatz nicht zur Wettbewerbsverzerrung führt. Das hat dann auch dankenswerterweise sehr schnell funktioniert. Ich muss aber auch sagen: Bis dahin haben wir bei den Träger die Überzeugung nicht erwecken können, dass man uns diese Freistellung gewährt. Es wäre wünschenswert, wenn wir vor dem nächsten Winter frühzeitig eine solche Übereinkunft treffen könnten.

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr