Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Dreikäsehochs erwünscht – Startschuss für Kinderuni Leipzig am 9. November
Leipzig Lokales Dreikäsehochs erwünscht – Startschuss für Kinderuni Leipzig am 9. November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 07.11.2018
Wissensdurstige Kinder können bei den Vorlesungen der Kinderuni etwas lernen. (Symbolfoto) Quelle: dpa

Ist die Wasserpest eine gefährliche Krankheit? Kann man Humor messen? Wer hat eigentlich die vielen Superhelden erfunden? Und habe ich als Kind besondere Rechte?

Diese Fragen und noch viel mehr beantworten Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen in der Herbst-Vorlesungsreihe der Kinderuni Leipzg.

Start ist am Freitag, den 9. November 2018.

Die Kinderuni richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren.

Die Vorlesungen der Kinderuni Leipzig

Freitag, 9. November 2018
Vielfältige Wasserpest - Krankheit, Pflanze oder Rohstoff?
Sie klingt wie eine bedrohliche Krankheit, ist aber eine hübsche Wasserpflanze, die ursprünglich aus Nordamerika stammt: die Wasserpest. Ist sie gefährlich? Ist sie vielleicht sogar nützlich? Diese Fragen beantwortet Prof. Dr. Andreas Zehnsdorf vom Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung.

Freitag, 16. November 2018
Kitzeln im Gehirn – Was ist Humor?
Warum findet der eine etwas zum „Totlachen“, worüber ein anderer nur ein wenig Lächeln kann? Wozu ist Humor gut und wie entsteht er eigentlich im Gehirn? Kann man messen, wieviel Humor jemand besitzt? Diesen Fragen geht Dr. Pascal Vrticka vom MaxPlanck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften Leipzig nach.

Freitag, 23. November 2018
Was sind Kinderrechte?
Diese wichtige Frage greift Prof. Dr. Daniela Demko von der Universität Leipzig auf. Die Rechtswissenschaftlerin wird zeigen, welche besonderen Rechte Kinder haben, wo diese aufgeschrieben sind und wer aufpasst, dass die Rechte eingehalten werden.

Freitag, 30. November 2018
Auf den Spuren von Superman und Astroboy - Superhelden in Comics und Mangas
Gemeinsam mit Dr. Kerstin Borchhardt vom Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig wird das junge Publikum den ersten Superhelden in der Geschichte begegnen und dabei erfahren, wer sie eigentlich erfunden hat und ob sie sich im Laufe der Zeit verändert haben.

Die Professoren und Forscher achten dabei auf speziell für Kinder passende Sprache und Erklärungen.

Mehrere hundert Kinder nehmen alljährlich an diesen besonderen Vorlesungen teil.

Anmeldung & Infos

Die Vorlesungen der Kinderuni Leipzig sind für Schüler von 8-12 Jahren ausgelegt.

Die Teilnahme an der Kinderuni ist für Kinder kostenlos.

Eine Anmeldung über das Anmeldeportal auf der Homepage der Kinderuni ist erforderlich.

Ort und Zeit: Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 17 Uhr im Audimax am Campus Augustusplatz der Universität (Augustusplatz 10, 04109 Leipzig). Vorlesungsschluss ist ca. 17.45 Uhr.

Jedes angemeldete Kind erhält vor Ort seinen Studierendenausweis. Der Ausweis zählt als Eintrittskarte und der Besuch der jeweiligen Vorlesung wird darauf abgestempelt. Werden mindestens 3 Vorlesungen der Veranstaltungsreihe besucht, erhält das teilnehmende Kind am Ende ein Kinderuni-Diplom.

Die Plätze sind für die Kinder gedacht. Eltern und andere Begleitpersonen können nur bei freien Kapazitäten am Rand und auf den hinteren Plätzen des Hörsaales mit Platz nehmen.

Weitere Informationen zur Kinderuni Leipzig finden Sie auf der offiziellen Website.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer an Wald in Leipzig denkt, hat meist den Auwald im Sinn. Dabei versucht die Stadt, auch mit neuen Waldformen die Stadt zu beleben. Urbaner Wald entsteht gleich an drei Stellen in der Stadt, wird sogar wissenschaftlich begleitet.

07.11.2018

Der Leipziger Investor WEP will ein früheres Gewerbegebiet neu gestalten. Der Stadtbezirksbeirat fordert auch einen Kreisverkehr.

07.11.2018

Wenn am Sonntag in Leipzig der Benefizlauf für die Elternhilfe startet, macht mit Julia Kießig eine frühere Leukämie-Patientin mit.

06.11.2018