Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Dritter Park(ing) Day in Leipzig: Ping Pong statt Stellflächen und Ideen für den Südplatz
Leipzig Lokales Dritter Park(ing) Day in Leipzig: Ping Pong statt Stellflächen und Ideen für den Südplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 19.09.2014
Beim dritten Park(ing) Day in Leipzig konnte man zum Beispiel Tischtennis spielen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Eine Tischtennisplatte wurde aufgestellt, um zu zeigen, was auf der Fläche eines Parkplatzes möglich ist.

Darüber hinaus hatten Architekturstudenten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) drei Entwürfe für eine Umgestaltung des Platzes ausgehängt - große Bäume und viele verschiedene Sitzmöbel waren darauf zu sehen. "Es waren viele ältere Leipziger hier, die fanden die Sitz-Podeste toll", so Matthias Uhlig vom Leipziger Umweltbund Ökolöwe. "Einige sagten, sie würden sich freuen, wenn das immer so wäre."

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36002]

Viele blieben auch an den ausgehängten Plänen stehen. "Die Idee mit den Bäumen und dem vielen Grün finde ich gut", sagte zum Beispiel Anwohner Joachim Dietsch, der mit seiner Frau Ute stehen blieb. "Ich finde, die Karl-Liebknecht-Straße sollte insgesamt verkehrsberuhigt werden. Tempo 30 wäre angemessen."

Um die Parkplatznot ringsum zu lindern, plädiert Dietsch für eine bessere Bewirtschaftung der Parkplätze in den Nebenstraßen. "Die Anwohner müssen beim Parken Vorrang erhalten und gleichzeitig der öffentliche Nahverkehr billiger gemacht werden. Dann würden noch mehr auf ihr Auto verzichten", schrieb der Südvorstädter Leipzigs Planern ins Stammbuch.

Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 45.000 Euro aus dem kommunalen Haushalt 2014 der Stadt Leipzig gehen an städtische Sportvereine für Baumaßnahmen in den Vereinshallen. Wie das Amt für Sport am Freitag mitteilte, bekommen die SG Olympia 1986 Leipzig und der SV Leipzig Nord-West je 20.000 Euro.

19.09.2014

Der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) wird am Samstag um 19.00 mit dem Internationalen Mendelssohn-Preis zu Leipzig geehrt. Die undotierte Auszeichnung wird bei einem Festkonzert im Leipziger Gewandhaus verliehen.

19.09.2014

Als Freitag um 9 Uhr die Maximilianallee an der Anschlussstelle Essener Straße stadteinwärts gesperrt wurde, standen Minuten später die Autos dicht an dicht auf der Essener Straße, die als Umleitungsstrecke ausgeschildert war.

17.07.2015
Anzeige