Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drohende Floßgraben-Sperrung für Boote: Stadt Leipzig prüft Umzug des Eisvogels

Drohende Floßgraben-Sperrung für Boote: Stadt Leipzig prüft Umzug des Eisvogels

In wenigen Tagen wird sich entscheiden, ob der Floßgraben in diesem Sommer wieder weitgehend für den Bootsverkehr gesperrt wird. Die Stadt prüft nun allerdings auch, die dort ansässigen Eisvögel umzusiedeln.

Voriger Artikel
Haltestelle Pittlerstraße der Linie 11 in Wahren wird behindertengerecht ausgebaut
Nächster Artikel
DDR-Alltag im Museum: Leipzig zeigt Konsum- und HO-Werbeplakate aus den 1950er-Jahren

Die Stadt Leipzig prüft, die am Floßgraben ansässigen Eisvögel umzusiedeln.

Quelle: dpa

Das Amt für Umweltschutz habe nach den Erfahrungen im vergangenen Jahr zwei Fachgutachten beauftragt - ein ornithologisches und ein naturschutzrechtliches, sagte Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) gegenüber der LVZ. Bekanntlich war der Floßgraben zur Brutzeit von Mai bis August 2013 nur an acht Stunden pro Woche nicht für den Bootsverkehr gesperrt. Aktuell würden beide Gutachten intensiv ausgewertet, zugleich vor Ort Beobachtungen angestellt, fuhr Rosenthal fort. "Wir müssen ganz konkret feststellen, ob und wie viele Eisvogelbrutpaare sich in diesem Jahr dort ansiedeln." Dies werde sich wahrscheinlich bereits in dieser Woche herausstellen. Danach wolle die Kommune gemeinsam mit dem Landratsamt Leipziger Land, zu dessen Territorium ein Teil des Grabens gehört, eine Entscheidung treffen, welches Vorgehen für 2014 sinnvoll ist.

Zugleich erklärte der Bürgermeister, die Behörden würden mit Hilfe der Gutachten jetzt "unter anderem auch" prüfen, ob sich die streng geschützten Vögel in andere Bereiche des südlichen Auenwalds umsiedeln lassen. Dies werde "sehr ernsthaft" untersucht, um dauerhaft Sicherheit für die Entwicklung des Leipziger Neuseenlandes zu erreichen. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen", betonte Rosenthal. Es reiche in dem Fall zum Beispiel nicht aus, durch den Bau künstlicher Brutröhren andere Angebote zu schaffen. Sie müssten auch tatsächlich vom Eisvogel angenommen werden. Juristisch sei das unter bestimmten Voraussetzungen denkbar. Offen sei jedoch, ob diese Voraussetzungen im konkreten Fall wirklich vorliegen.

php2014040722071330de24287a.jpg

Der Floßgraben.

Quelle: web

Mitte März hatten etliche Umweltverbände gefordert, den Bootsverkehr im Floßgraben während der Brutzeit auf täglich vier Stunden sowie eine Anzahl von maximal 30 muskelbetriebenen Booten pro Tag zu beschränken. Dem entgegen wandten sich jetzt acht Bootsverleiher, der SC DHfK, Verein Wasserstadt und Anglerverband mit einem gemeinsamen Brief an Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). Darin fordern sie, ab der Saison 2015 (für dieses Jahr wäre es wohl bereits zu spät) dem Eisvogel "Brutmöglichkeiten außerhalb des Floßgrabens" anzubieten. Die vorhandenen Brutstellen sollten auch von Land aus "erkennbar geschützt" werden und Bootfahrer durch die Verleiher weiterhin über die Naturschutzbelange intensiv belehrt werden. Dann sei eine Nutzung des Gewässers täglich ab 10 Uhr möglich.

Zur Begründung ihrer Position führen die Verleiher unter anderem an, dass sich der Eisvogel überhaupt erst wieder nach einer Entschlammung 2006 am Floßgraben angesiedelt habe. Der Paddlerbetrieb auch nach Eröffnung der Connewitzer Schleuse 2011 habe ihn nicht von diesem Wasserweg vertrieben. Jedoch beklagten die Verleiher Umsatzeinbußen von bis zu 70 Prozent im vergangenen Jahr - durch das Hochwasser im Juni sowie die weitgehende Sperrung eben des Floßgrabens.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.04.2014

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr