Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Droht der Kahlschlag bei der Leipziger Jugendarbeit?

Droht der Kahlschlag bei der Leipziger Jugendarbeit?

Noch ist es eine Rohfassung, mit dem das Jugendamt sein Budget 2014 kalkuliert. Sollte es allerdings bei dem aktuellen Plan bleiben, befürchtet der Stadtjugendring Leipzig, dass in der Jugendarbeit vor allem den freien Trägern der Geldhahn zugedreht wird.

Voriger Artikel
Helfer am Ende des Lebens - Der Leipziger Hospiz Verein feiert Jubiläum
Nächster Artikel
Ein Jahr Höfe am Brühl: Einkaufszentrum in Leipzig zählte bereits elf Millionen Besucher
Quelle: dpa

Leipzig. Die freien Träger der Jugendhilfe schultern eine Riesenlast, meint Corinna Graf, die die Geschäfte des Stadtjugendrings führt. Der Dachverband vereint gegenwärtig 37 Mitglieder und bündelt auch deren finanzielle Interessen - die jetzt scheinbar auf dem Spiel stehen. "Mit dem Entwurf des Jugendhilfeetats droht den freien Trägern der Kahlschlag", rügt Graf. Besagter Etat wird vom Amt für Jugend, Familie und Bildung geplant und ist aus Sicht des Stadtjugendrings in der aktuellen Fassung nicht tragbar.

"Der Entwurf übersteigt offensichtlich die zehnprozentige Kürzung im Bereich Jugendarbeit", sagt die Geschäftsführerin. Randnote: Sämtliche Ämter sind von der Verwaltungsspitze dazu angehalten, ihre Budgets im nächsten Jahr um zehn Prozent zu kürzen. In Sachen Jugendarbeit wirkt sich das auf die Zuschüsse an die freien Träger aus: 957.100 Euro sollen hier laut Haushaltsplanung des Jugendamtes gestrichen werden. Gemessen am Jugendhilfeetat 2013 von rund 9,57 Millionen Euro, der nun auf 8,61 Millionen Euro zusammenschmilzt, sollte die Rechnung sauber aufgehen.

Graf hält jedoch dagegen: "Die Realkürzungen liegen geschätzt bei zirka 25 Prozent." Die Verwaltung setze den Rotstift auch bei den Mitteln an, die der Kommune durch den Freistaat zugeschossen werden, sprich bei der Jugendpauschale. Zwar steht im geplanten Jugendhilfeetat, dass der Verwaltung im nächsten Jahr wieder ein Ertrag von etwa 1,5 Millionen Euro fehlt. Grund ist die geschmälerte Jugendpauschale. Graf erklärt trotzdem: "Die Erträge müssten steigen, weil auch die Geburtenzahl steigt." Hält das Jugendamt am aufgesetzten Sparkurs fest, sei die Existenz von frei getragenen Jugendhilfeeinrichtungen gefährdet. Würden etwa die offenen Treffs in der Stadt die Kürzung zu spüren bekommen, "wären das zehn Einrichtungen, die schließen müssten", so Graf. Rein hypothetisch könnten zudem die freien Jugendkultur- und Jugendmedienangebote, die internationale Jugendarbeit sowie die Ferienmaßnahmen in Mitleidenschaft gezogen werden. "Im schlimmsten Fall ist auch die Jugendverbandsarbeit betroffen", warnt sie.

Wie das Jugendamt zu der Kritik steht, blieb am Dienstag offen. Eine Anfrage der LVZ blieb unbeantwortet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.09.2013

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr