Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dubrau will neues Park-Konzept in Leipziger Gründerzeitvierteln testen

Dubrau will neues Park-Konzept in Leipziger Gründerzeitvierteln testen

Leihen statt besitzen: Mit Car Sharing, aber auch einem dichteren Haltestellennetz, besseren Fuß- und Radwegen will die Stadt der zunehmenden Parkplatznot in den beliebten Gründerzeitvierteln begegnen.

Voriger Artikel
Parkplatz für Fernbusse direkt im Leipziger Hauptbahnhof – Ökolöwe legt Konzept vor
Nächster Artikel
Hunderte Flashmob-Fans erleuchten Leipziger Augustusplatz mit Wunderkerzen

Mit neuen Konzepten will die Stadt dem Parkchaos begegnen. Zuletzt hatte es hier in Schleußig heftige Diskussionen darum gegeben.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das kündigte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) an.

Die wachsende Attraktivität der Gründerzeitviertel, die steigende Einwohnerzahl und damit einher gehend auch die zunehmende Anzahl von Pkw in der Stadt hätten vielerorts einen Parkdruck ausgelöst, "der in der Regel nicht mehr im öffentlichen Verkehrsraum kompensiert werden kann". Das antwortete Dubrau jetzt auf eine Einwohneranfrage zur Parkplatzsituation in den Gründerzeitvierteln. In dem Schreiben an Ronald Piech, der sich danach erkundigt hatte, wie die Kommune stadtplanerisch auf die Parkplatznot in den Quartieren in Schleußig, Plagwitz, Stötteritz, Gohlis sowie in der Süd- und Nordvorstadt reagiere, erklärte Dubrau, dass die Stadt "weder verpflichtet noch überhaupt in der Lage ist, jedem Kfz-Halter einen kostenlosen wohnungsnahen Stellplatz zu garantieren".

Die Kommune bemühe sich jedoch um Lösungen. Nur: Bisher gängige Konzepte zur Parkraumbewirtschaftung - also Parken gegen Gebühr oder mit Parkscheibe, Vergabe von Anliegerparkplätzen - stellten mittlerweile in Stadtteilen wie dem östlichen Waldstraßenviertel oder in Schleußig allein keine Lösung mehr dar.

Perspektivisch sieht die Baubürgermeisterin nur einen Ausweg: die Abhängigkeit vom privaten Pkw in den von Autos überfüllten Quartieren zu verringern, die sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen sind. Heißt: In den Vierteln, die gerade bei gut verdienenden Familien mit Kindern beliebt sind, würden die Bewohner zum Verzicht auf ihre Limousinen aufgefordert!

Dubrau: "Deshalb soll für ein ausgewähltes Stadtquartier mit unzureichendem Stellplatzangebot geprüft werden, ob ein integriertes Mobilitätskonzept Entlastung bringen kann, das durch Information und Anreize zu einer verstärkten Nutzung von Alternativen zum privaten Pkw motiviert."

Das Konzept sieht vor, verfügbare öffentliche Räume bevorzugt als Stellplätze für Mietwagen (Car Sharing) zu nutzen. Durch eine attraktivere Gestaltung von Gehwegen und Straßenübergängen sollen sich zudem die Rahmenbedingungen für Fußgänger verbessern. Radwege und zusätzliche Abstellflächen könnten immer mehr Menschen dazu bringen, sich auf dem Fahrrad fortzubewegen. Und durch ein dichteres Haltestellennetz will Baubürgermeisterin Dubrau noch mehr Leipziger in Busse und Straßenbahnen und weg vom eigenen Auto lenken.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.02.2014

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr