Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Earth Hour“: Menschen schalten weltweit Millionen Lichter aus - Flashmob in Leipzig
Leipzig Lokales „Earth Hour“: Menschen schalten weltweit Millionen Lichter aus - Flashmob in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 29.03.2014
Earth Hour: Laternen-Flashmob am Sonnabend (29.03.2014) auf dem Augustusplatz zur in Leipzig. Quelle: Dirk Knofe
Berlin/Leipzig

In Deutschland waren beispielsweise das Brandenburger Tor in Berlin, der Kölner Dom und viele Rathäuser nur noch schemenhaft zu erkennen. Auch Leipzig beteiligte sich.

Rund 25 Institutionen hatten in der Messestadt ihre Teilnahme angekündigt. Dazu gehörten beispielsweise die Stadtverwaltung, die Oper oder die Musikalische Komödie. Auch die Beleuchtung des Deckengemäldes im Gewandhaus wurde abgestellt. Mit einem Flashmob auf dem Augustusplatz wollten dutzende, zumeist junge Leipziger ein Zeichen setzen. Zu der Aktion, bei der Lampions statt der umgebenden Gebäude leuchten sollten, hatte das Jugendprogramm des WWF Deutschland im sozialen Netzwerk Facebook aufgerufen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_31720]Insgesamt wollten weltweit rund 7000 Städte die Beleuchtung ihrer bedeutendsten Bauwerke ausknipsen, wie der Veranstalter, die Umweltstiftung WWF, mitteilte. Er rechnete mit Hunderten Millionen privater Teilnehmer in über 150 Ländern. Die Organisation möchte mit der Aktion die Bedeutung jedes einzelnen Menschen für den Klimaschutz aufzeigen. Sie empfiehlt etwa, bei der Ernährung stärker auf regionale Produkte zu setzen, effiziente Elektrogeräte zu verwenden oder am Wohnort öfter mal das Fahrrad oder Busse und Bahnen anstelle des Autos zu nutzen.

"Earth Hour" in China. Quelle: dpa

„Was als kleines Event vor sieben Jahren begann, ist mittlerweile zu einer weltweiten Bewegung geworden“, sagte Marco Vollmar vom WWF Deutschland. Es gehe vor allem darum, ein Zeichen für den Umweltschutz zu setzen. Der Stromspar-Effekt an sich ist nach Expertenangaben gering.

dpa / maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufregung in Schleußig:  In dieser Woche hat die Leipziger Firma KSW GmbH mit dem Umbau eines Gebäudes in der Holbeinstraße 28 angefangen. Einige Bewohner fühlen sich dabei zu früh aus ihrer Wohnungen gedrängt  – aufgeben wollen sie dennoch nicht.

29.03.2014

Eltern kennen solche Schilder an Kita-Türen: "Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es aktuell in der Einrichtung Fälle von Kopfläusen gibt ..." Das große Krabbeln auf dem Schopf gab es bislang meist nur bei Mützenwetter.

28.03.2014

Am Sonntag vor 40 Jahren begann der Ausbau der Moritzbastei (MB). Vor allem Studenten der benachbarten, damaligen Karl-Marx-Universität hatten sich das Großprojekt zur Chefsache gemacht.

28.03.2014