Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Eher wäre ich mit ertrunken“ - Leipziger rettet Freund das Leben und wird ausgezeichnet

„Eher wäre ich mit ertrunken“ - Leipziger rettet Freund das Leben und wird ausgezeichnet

17 Jahre jung und schon ein Held. Der Leipziger Maximilian Richter rettete im Sommer seinem Freund Jonas Brendel das Leben, als dieser im Bergwitzsee (Landkreis Wittenberg) fast ertrank.

Voriger Artikel
Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt durch Leipziger Neujahrslauf angekündigt
Nächster Artikel
Fotokalender 2013: Die Universität Leipzig aus Sicht der Studierenden und Mitarbeiter

Maximilian Richter (Mitte) ist am Mittwoch von Ministerpräsident Reiner Haseloff (links) und Innenminister Holger Stahlknecht (beide CDU) ausgezeichnet worden.

Quelle: Staatskanzlei SachsenAnhaltInes Berger

Leipzig/Magdeburg. Dafür bekommt der Schüler am Mittwoch die Rettungs-Medaille des Landes Sachsen-Anhalt von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) verliehen.

„Man ist stolz auf sich. Aber eigentlich bin ich einfach nur froh, dass alles gut gegangen ist“, sagt Maximilian im Rückblick auf die Geschehnisse des 26. August 2012. Diesen Tag wird der Leipziger Schüler vom Ostwald-Gymnasium niemals vergessen.  

Die Sonne strahlte über dem Bergwitzsee bei Kemberg. Maximilian schwamm gemeinsam mit einem Freund zu einer kleinen Insel. Zwei andere Kumpels, darunter der später verunglückte Jonas, schipperten mit einem Schlauchboot über das Wasser. Am Ufer saß die Mutter einer seiner Freunde, wollte Erinnerungsfotos von dem sommerlichen Ausflug schießen. Nichts schien den Ferientag trüben zu können.

Als Wolken über dem See aufzogen und es windiger wurde, entschloss sich Maximilian zurück zum Ufer zu schwimmen und bemerkte, dass seine Freunde mit dem Schlauchboot durch den starken Wellengang abgetrieben waren. „Gleichzeitig sah ich die Mutter meines Kumpels vom Ufer aus wie wild mit den Armen wedeln“, erinnert sich Maximilian. Sein Freund Jonas strampelte im Wasser, versuchte mit einem Paddel auf sich aufmerksam zu machen.

phpH9fQhK20121218222051.jpg

Jonas Brendel, der Gymnasiast lag nach dem Unfall fünf Tage lang im Koma.

Quelle: Dirk Knofe

„Ich weiß bis heute nicht genau was geschehen ist. Wahrscheinlich wurde Jonas von einer Welle erwischt und hat dann keine Luft mehr bekommen“, sagt Maximilian. Ein Glück, dass er das goldene Schwimmabzeichen besitzt. Denn in der Notsituation stürzte sich Jonas auf seinen Freund, drückte seinen Retter im Unterbewusstsein unter Wasser. “Ich habe nur noch instinktiv reagiert. Ihn versucht auf meinen Brustkorb in Richtung der Insel zu retten.“ Bis dorthin waren es 150 Meter gegen die Strömung, schätzt der Leipziger.

Hilfe bekamen die Jugendlichen von zwei Männern mit einem Motorboot des örtlichen Segelclubs. Sie zogen beide aus dem Wasser, Jonas war zu dieser Zeit bereits lange bewusstlos. Ein Hubschrauber brachte den in Lebensgefahr schwebenden 16-Jährigen nach Halle in ein Krankenhaus. Dort lag er fünf Tage im künstlichen Koma. Für seinen Retter, Familie und Freunde war es eine lange Zeit des Bangens. „Erst viel später ist mir bewusst geworden, dass ich auch in Lebensgefahr war. Aber eher wäre ich mit Jonas ertrunken, als ihn in dieser Situation alleine zu lassen“, sagt Maximilian.

 

Jonas geht inzwischen wieder in die Schule. Ganz der Alte ist er nicht, das linke Bein durch den Unfall vom Knie abwärts gelähmt. Sein Hobby war das Fechten, dem kann der Jugendliche nicht mehr nachgehen. Seinem Retter ist er aber unendlich dankbar: „Ich weiß nicht, wie ich dir das jemals zurückzahlen kann“, hat Jonas im Krankenhaus gesagt, als er seinen Freund das erste Mal wiedersah. Maximilian erinnert sich: „Für mich war es in dem Moment einfach nur schön mit eigenen Augen zu sehen, dass es ihm wieder gut geht.“  

Am Mittwoch hat der 17-Jährige schulfrei bekommen, fährt mit seinen Eltern zur Verleihung der Rettungsmedaille nach Magdeburg. „Keine Ahnung wie so eine Veranstaltung abläuft, aber es ist sicher etwas Besonderes“, sagt Maximilian und fügt hinzu: „Ich werde die Medaille bestimmt nicht in die Ecke werfen“. Es ist eine Erinnerung an den Tag, an dem er seinem Freund das Leben rettete.

Anne Grimm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr