Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Eigenheime geplant: Stadt will sich für Nachbarschaftsgärten in Lindenau einsetzen
Leipzig Lokales Eigenheime geplant: Stadt will sich für Nachbarschaftsgärten in Lindenau einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 18.09.2014
Auf Leipziger Brachflächen wie in Lindenau sind urbane Gärten entstanden (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

SPD und Grüne unterstützen die Initiative.

Auf Brachen zwischen Siemering- und Josephstraße haben engagierte Bürger seit 2004 urbane Gärten geschaffen. Die Flächen gehören der Kommune, einigen Privatpersonen – zu 80 Prozent aber einer Investmentgesellschaft. Die will nun verkaufen, damit im immer stärker gefragten Wohnviertel im Leipziger Westen neue Einfamilienhäuser entstehen können.

Die Stadt soll sich nun für einen Interessensausgleich zwischen den Eigentümern und dem Verein der Nachbarschaftsgarten-Nutzer einsetzen, fordern die Politiker. „Wir begrüßen solche Zwischennutzungskonzepte“, sagte auch Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). In der Stellungnahme der Verwaltung, die Zustimmung für den fraktionsübergreifenden Antrag signalisierte, heißt es allerdings klar: „Der öffentliche Druck zur Verstetigung der Zwischennutzung ist teilweise hoch. Gleichwohl gilt das Eigentumsrecht.“

Die Stadt wird jetzt im Gespräch mit allen Beteiligten prüfen, wie die Gärten erhalten werden können. Bis Ende des Jahres soll dem Stadtrat ein Ergebnis vorliegen.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ende September wird es in Leipzig verdammt einsam.“ Mit diesem Slogan bereitet die Bahn ihre Kunden auf eine viertägige Sperrung des Hauptbahnhofs vor. Los geht’s am Mittwoch um 12 Uhr. Der erste Zug soll dann wieder am Sonntag um 12 rollen.

18.09.2014

Keine Durchsagen, keine elektronischen Anzeigentafeln: Auf dem Leipziger Hauptbahnhof und an den Stationen des City-Tunnels erhielten Bahnreisende am Donnerstag keine Informationen.

17.07.2015

Mehr Leute und ein 48-Stunden-Schichtsystem: Die Leipziger Feuerwehr wird bis 2016 ihre Organisation stufenweise verändern. Das beschloss am Mittwoch der Stadtrat.

18.09.2014
Anzeige