Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eigenheime in Serie geplündert – Leipziger Gericht verhängt mehr als fünf Jahre Haft

Motiv: Spielsucht Eigenheime in Serie geplündert – Leipziger Gericht verhängt mehr als fünf Jahre Haft

Fünf Jahre und drei Monate Haft - so lautete am Donnerstag das Urteil des Landgerichtes im Fall einer massiven Einbruchserie in Leipziger Einfamilienhäuser. Der Angeklagte Dumitru H. (29) hatte zuvor ein weitgehendes Geständnis abgelegt. Motiv seiner Beutezüge von Oktober 2015 bis Januar 2016: Spielsucht.

Eine Serie von Einbrüchen vor allem in Leipziger Einfamilienhäuser beschäftigte seit Ende Juli 2016 das Landgericht.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Anfangs schwieg er, schließlich legte er doch ein Geständnis ab: Das Landgericht sprach Dumitru H. (29) am Donnerstag wegen einer Serie von Eigenheim-Einbrüchen im Leipziger Norden zwischen Oktober 2015 und Januar 2016 schuldig. Strafe: fünf Jahre und drei Monate Haft.

„Wir glauben dem Angeklagten, dass er einen Schlussstrich ziehen will“, sagte der Vorsitzende Richter Rüdiger Harr bei der Urteilsbegründung. „Er hat in seinem Geständnis nichts beschönigt.“ Seine Spielsucht, so gab der gebürtige Rumäne während der seit Ende Juli laufenden Verhandlung an, habe ihn zum Serien-Diebstahl getrieben.

In ihrer Anklageschrift war die Staatsanwaltschaft von zunächst 19 Einbrüchen in Eigenheime vorwiegend in Thekla, Schönefeld und Wiederitzsch ausgegangen. Schaden: 240 000 Euro. Zur Beute gehörten Handys, Schmuck, Uhren, Münzen und Bargeld. Nach dem Höhepunkt der Reihe am letzten Januar-Wochenende 2016, an dem gleich sechs Wohnhäuser im Leipziger Norden geplündert wurden, nahm die Polizei H. am 1. Februar fest.

Längst befand sich der Installateur zu dieser Zeit im Visier der Ermittlungsgruppe „Balkan“ von Polizeidirektion Leipzig und Landeskriminalamt Sachsen, die 2015 ihre Arbeit aufnahm und Einbrecher wegen schweren Bandendiebstahls jagte. Und von einer Bande um den Beschuldigten Dumitru H. gingen die Ermittler Anfang vorigen Jahres auch aus, sie ordneten ihr sogar 67 Einbruchsdiebstähle zu. Dass er mit Komplizen unterwegs war, konnte die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten allerdings nicht nachweisen. Er behauptete, Alleintäter zu sein. Auch die Vorwürfe gegenüber einem damals ebenso in den Fokus gerückten Landsmann (34) des Angeklagten konnte die Staatsanwaltschaft nicht aufrechterhalten. Das Verfahren gegen den Mann wurde eingestellt.

Verurteilt wurde Dumitru H. am Donnerstag wegen 13 der von ihm eingeräumten Beutezüge; die Verfahren um die sechs weiteren Anklagepunkte stellte die 8. Strafkammer ein. Grund: schwierige Beweislage. Die Richter hielten dem Beschuldigten zugute, dass aufgrund seines Geständnisses den Geschädigten eine Vernehmung im Gericht erspart werden konnte. Für notwendig erachteten sie zudem, dass der Angeklagte wegen seiner Spielsucht sowie auch wegen seines zeitweisen Kontrollverlustes therapiert wird. „Das stützt die Resozialisierung und schützt zugleich die Gesellschaft“, sagte Richter Harr. Der einschlägig vorbestrafte Angeklagte war erst am 24. September 2015 aus der Untersuchungshaft entlassen worden – und nur eine Woche später, am 2. Oktober, bereits wieder rückfällig geworden.

Staatsanwältin Claudia Kohlschmidt hatte fünf Jahre und acht Monate Haft gefordert, Verteidigerin Kerstin Linnemann fünf Jahre und einen Monat.

Von Sabine Kreuz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr