Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Campus mit Oberschule, Gymnasium und Stadtteilbibliothek für den Leipziger Osten

Städtebaulicher Wettbewerb Ein Campus mit Oberschule, Gymnasium und Stadtteilbibliothek für den Leipziger Osten

Ende 2017 soll die Sanierung des maroden Schulgebäudes Ihmelsstraße beginnen. Das ist der Beginn für den Ausbau eines Bildungscampus für den Leipziger Osten. Wie der aussehen soll, wurde in einem städtebaulichen Wettbewerb ermittelt. Den haben Dresdener Architekten gewonnen. Ihr Siegerentwurf ist bis 26. August im Neuen Rathaus ausgestellt.

Städtebaulicher Wettbewerb für die Quartiersschule im Leipziger Osten.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die ehemalige, marode Hermann-Liebmann-Schule in der Ihmelsstraße gammelt vor sich hin: Spätestens Ende 2017 soll sich das aber ändern. Dann wird sie – als erster Schritt des künftigen Campus zwischen Ihmelsstraße, Wurzner Straße und Krönerstraße – als Oberschule saniert.

Wie das Areal der Quartiersschule, die später um ein Gymnasium ergänzt wird, einmal aussehen soll, wurde jetzt in einem städtebaulichen Wettbewerb ermittelt. Den haben die Architekten von der Dresdener Generalplanungsgesellschaft RBZ und des Dresdener Büros Storch Landschaftsarchitektur gewonnen. Ihr Entwurf und die anderen Wettbewerbsbeiträge sind bis 26. August im vierten Obergeschoss des Neuen Rathauses neben dem Stadtmodell in einer Ausstellung zu sehen.

Der neue Campus besteht aus einer Oberschule sowie einem Gymnasium für jeweils vier Parallelklassen pro Jahrgangsstufe mit einem gemeinsamen Schulhof. Geplant ist eine auch Vereinen offen stehende Dreifeldsporthalle, die als zweistöckiger Neubau entsteht. Darüber hinaus gibt es Schulmensa und Aula sowie einen Neubau, in dem künftig die Stadtteilbibliothek beheimatet sein soll. „Wir haben uns für eine pavillonartige Bebauung entschieden, die aus einzelnen Solitären besteht“, erklärt Architekt Norbert Zimmermann.

Kern bleibt das Gebäude der ehemaligen Schule, das um Neubauten ergänzt wird. Der reaktivierte Schulstandort soll in den Stadtteil hinein ausstrahlen und auch für nichtschulische Aktivitäten Raum bieten. „Mit dem Campus Ihmelsstraße wird ein wichtiger Impuls für die Bildungslandschaft im Leipziger Osten gegeben“, freut sich Schulbürgermeister Thomas Fabian (SPD). Die Quartiersschule gilt gar als ein Leitprojekt des Stadtteilentwicklungskonzeptes Leipziger Osten. Das ist jener Teil Leipzigs mit den perspektivisch höchsten Einwohnerzuwächsen. Derzeit aber auch jener mit der höchsten Schulabbrecherquote sowie den geringsten Bildungsempfehlungen Richtung Gymnasium. Deshalb wird gegengesteuert. „Wir brauchen schnell zusätzliche Unterrichtsräume, besonders für Oberschulen. Das darf uns aber nicht daran hindern, Schulbauten so zu entwickeln, dass sie aktuellen pädagogischen Erfordernissen entsprechen“, lobt Fabian das Projekt. Und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) hebt hervor, wie vorbildlich der Siegerentwurf den denkmalgeschützten Baukörper der alten Schule in das neue Ensemble einfügt. Gelungen seien auch die Übergänge und Anknüpfungsmöglichkeiten an die benachbarte Kleingartenlandschaft und den Parkbogen Ost. Billig wird der Campus allerdings nicht. Für den ersten Bauabschnitt, die Oberschule samt Erweiterungsbau und die Dreifeldsporthalle, sind nahezu 18 Millionen Euro veranschlagt.

98 Garagen müssen weg

Nicht alle sind mit der Variante, die nach Debatte im Stadtrat in einen Baubeschluss münden soll, einverstanden. Für die Sporthalle müssen 98 privat genutzte Garagen weichen, was die Nutzergemeinschaft gar nicht versteht. Sie möchte daher die Turnhalle direkt an die Wurzner Straße umsiedeln. „Jedes Grundstück, das wir kaufen müssen, kostet zusätzliches Geld. Deshalb greifen wir auf eigene zurück“, so Dubrau. Den Garagenbesitzern verspricht sie aber, dass es eine Entschädigung geben wird. Der Wertstoffhof solle ebenfalls verlegt werden, heißt es. Dubrau: „Unsere Pflicht ist es, die Bildung für unsere Kinder zu sichern.“

Von Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr