Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Feuerwerk der Fotografie – neue Ausstellung beeindruckt

Naturkundemuseum Leipzig Ein Feuerwerk der Fotografie – neue Ausstellung beeindruckt

Im Leipziger Naturkundemuseum ist am Sonntag die Sonderschau „Glanzlichter der Naturfotografie 2015“ eröffnet worden. Zu sehen ist auf der kleinen Sonderschaufläche eine Auswahl von 88 Gewinnerbildern der verschiedensten Kategorien.

Diese Nahaufnahme einer Libelle gehört zu den 88 Fotos, die das Naturkundemuseum in seiner Sonderschau „Glanzlichter der Naturfotografie 2015“ zeigt.
 

Quelle: Alessio Cipollini

Leipzig.  
 Die „Glanzlichter“ starten mit einem Pfiff. „Ich war es nicht“, sagt Museumschef Ronny Maik Leder verschmitzt, der das Naturkundemuseum nun anderthalb Monate leitet und in seinem ersten offiziellen Auftritt für Aufmerksamkeit sorgen muss. Die gilt der Sonderschau „Glanzlichter der Naturfotografie 2015“, die seit Sonntag im Museum am Goerdelerring zu sehen ist. Ob streifende Löwin im Serengeti-Park, sich um einen Landeplatz streitende Eisvögel, (gruppen-)kuschelnde Kaiserpinguine in der Antarktis, sich spiegelnde Flusslandschaften, Eichen und Lärchen im Nebelwald – die thematische Breite der Fotos ist groß. „Die Sonderausstellung ist gute Tradition und bringt alljährlich etwas Farbe in den Leipziger Winter“, sagt Leder.

Diese Aufnahme gehört zu den 88 Fotos, die das Naturkundemuseum in seiner Sonderschau „Glanzlichter der Naturfotografie 2015“ zeigt

Diese Aufnahme gehört zu den 88 Fotos, die das Naturkundemuseum in seiner Sonderschau „Glanzlichter der Naturfotografie 2015“ zeigt

Quelle: Jan Pedersen

 

Der internationale Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) steht, ist unter Fotografen sehr geschätzt. Fast 22 000 Bilder wurden dafür eingereicht. Drei Tage nahmen sich die Juroren die Zeit, um alle Bilder zu beurteilen. Das Leipziger Museum kann auf der kleinen Sonderschaufläche nur eine Auswahl von 88 Gewinnerbildern der verschiedensten Kategorien zeigen. „Die Bilder sind ein Beispiel dafür, wer eigentlich der größte Künstler auf unserem Planeten ist – es ist die Natur mit ihrem unerschöpflichen Feuerwerk an Farben und Formen, auch an Dramen“, betont der Direktor.

Leder sieht die Ausstellung, die wahrhaft künstlerische Fotos zeigt, auch als Steilvorlage. Immerhin wird das Naturkundemuseum bis voraussichtlich 2020 in ein neues Domizil auf dem Areal der Baumwollspinnerei ziehen. In der dortigen Halle 7, die gerade saniert wird, ist es künftig mit der Kunst wie dem Theater Lofft unter einem Dach. „Natur und Kunst sind so nah beieinander. Für uns wird es spannend, wie wir es schaffen, uns dort zu integrieren und zu entwickeln. Denn wir wollen die Naturkunde in unserer Stadt wieder deutlich in den Fokus zu rücken“, so der Direktor. Die Fotoschau ist bis zum 16. April zu sehen – danach wird es eine Sonderschau rund um Greifvögel geben, mit der das Museum ein wenig überraschen will.

Der Eintritt kostet 1 Euro, ermäßigt 50 Cent. Geöffnet ist (außer montags) im Winter 9 bis 16.30 Uhr, am Wochenende 10 bis 16.30 Uhr. Die Dauerschau in der Lortzingstraße 3 ist in der Woche nur für angemeldete Gruppen offen (0341 982210).

Von Mathias Orbeck

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr