Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Stadtteil in 180 Stichworten - ein Lexikon über Stötteritz

Ein Stadtteil in 180 Stichworten - ein Lexikon über Stötteritz

Was verbirgt sich hinter "Stänkeriko"? Das ist ein Tabak, der einst in Stötteritz angebaut wurde. Landkramer Johann Gottfried Quandt errichtete 1690 nahe dem heutigen Napoleonstein eine Tabaksmühle, die 1813 in der Völkerschlacht bekanntlich so eine wichtige Rolle spielte.

Voriger Artikel
Lützner Straße ab Mittwoch stadtauswärts gesperrt – KWL bauen an Hausanschluss
Nächster Artikel
Erster Schnee in Leipzig: „Eispanzer“ im Südwesten – bisher keine erhöhten Unfallzahlen

Das Cover des ersten Stadtteillexikons von Pro Leipzig.

Quelle: Pro Leipzig

Leipzig. Oder eine "Tragkorbgemeinde"? So wurde ein Areal genannt, das um 1830 Uhr vor allem für Tabakarbeiter entstanden war. Im Prinzip ein Elendsviertel mit engen Häusern, das sich dereinst am Stötteritzer Wäldchen zwischen Mittelstraße (heute Lange Reihe) und der Seitengasse befand. Solche und viele andere Stichworte sind in einem Lexikon zu finden, das der Verein Pro Leipzig herausgegeben hat - erstmals für einen Leipziger Stadtteil.

Ein Team unter Leitung von Professorin Gerhild Schwendler hat sieben Jahre lang daran gearbeitet und auch sehr zeitintensiv "weiße Flecken" in der Historie von Stötteritz erforscht. Ursprünglich sollte ja ein Abriss über die Historie der Gemeinde- und Ortsteilgeschichte entstehen. Auch das wäre interessant, zumal Stötteritz ja einst in zwei Rittergüter und damit auch in zwei Gemeinden geteilt war: Oberdorf und Unterdorf. Ab 1831 bekam Stötteritz im Rahmen der neuen sächsischen Verfassung eine eigene Verwaltung, trat damit aus der Abhängigkeit von den beiden Rittergutsbesitzern heraus. Das war ein schwieriger Prozess, da mit steigenden Einwohnerzahlen auch Straßen und Schulen errichtet, eine Gemeindeverwaltung aufgebaut oder ein Armenhaus unterhalten werden mussten. Erst 1871 wurde der Zusammenschluss der beiden Teile vollzogen, nachdem sich vor allem das Unterdorf massiv gewehrt hatte und die Landesregierung eingreifen musste.

Gerade da musste das Team um Gerhild Schwendler in aufwändiger Archivarbeit viele Fakten und Geschichten erkunden. Auch weil viele Akten nicht mehr existierten. Angesichts der Fülle von Ereignissen, Persönlichkeiten, markanten Gebäuden oder Erinnerungsorten entschloss man sich, die Historie in 180 alphabetischen Stichwörtern zu ordnen. Darin steckt eine Heidenarbeit. "Schnell musste die Arbeitsgruppe erkennen, dass sie mit der Darstellungsform Stadtteillexikon keinen einfachen Weg gewählt hat", sagt Thomas Nabert, der Geschäftsführer von Pro Leipzig. Während bei Abrissen über die Ortsteilgeschichte "weiße Flecken" geschickt umkurvt werden können, ist das bei einem Lexikon schwer möglich.

Deshalb war die Arbeit langwierig. Es hat sich aber gelohnt: Herausgekommen ist ein informatives Buch mit mehr als 230 meist farbigen Abbildungen über Stötteritz, vielen Besonderheiten und auch fast vergessenen Dingen. Etwa, dass es dort bis 2002 sogar ein Kosmonautenzentrum gab.

Das Buch "Stötteritz. Ein Leipziger Stadtteillexikon" kostet 15 Euro. Es gibt es bei Pro Leipzig, Waldstraße 19, sowie im Handel. ISBN 978-3-945027-07-3.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.12.2014

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr