Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein Weisheitszahn als Wahrzeichen - Leipziger City-Hochhaus wird 40 Jahre alt

Ein Weisheitszahn als Wahrzeichen - Leipziger City-Hochhaus wird 40 Jahre alt

Vor 40 Jahren, am 31. August 1973, wurde das Hochhaus am damaligen Karl-Marx-Platz seiner Bestimmung übergeben. Sein Bau erfolgte „im Rahmen der Hochschulreform und der Neugestaltung" des im Krieg stark zerstörten Stadtzentrums, wie es in alten LVZ-Berichten hieß.

Voriger Artikel
Völkerschlacht-Jubiläum in Leipzig: Vier-Tages-Ticket der LVB ab Montag erhältlich
Nächster Artikel
Leipziger Ökolöwe erhält Deutschen Naturschutzpreis für Einblicke in Wasserwelten

Bau des Uniriesen in Leipzig.

Quelle: LVZArchiv

Leipzig. Für die Karl-Marx-Universität – so hieß die Alma Mater seit 1953 – waren das beschädigte Augusteum mit Johanneum und Albertinum sowie die unversehrte Paulinerkirche gesprengt worden, um Platz für eine moderne Bebauung zu schaffen.

Zum Komplex gehörten neben dem Uni-Riesen das Seminar- und Rektoratsgebäude sowie die Mensa. Der Campus war errichtet worden, um Wissenschafts- und Bildungsbereiche zu konzentrieren. Aber auch, um den Wandel der Gesellschaft im Sinne des Sozialismus zu dokumentieren.

phpd9e07d0dae201308301524.jpg

Leipzig. Vor 40 Jahren, am 31. August 1973, wurde das Hochhaus am damaligen Karl-Marx-Platz seiner Bestimmung übergeben. Sein Bau erfolgte „im Rahmen der Hochschulreform und der Neugestaltung" des im Krieg stark zerstörten Stadtzentrums, wie es in alten LVZ-Berichten hieß. Für die Karl-Marx-Universität – so hieß die Alma Mater seit 1953 – waren das beschädigte Augusteum mit Johanneum und Albertinum sowie die unversehrte Paulinerkirche gesprengt worden.

Zur Bildergalerie

Das Hochhaus, dessen Form an ein aufgeschlagenes Buch erinnern sollte, während es im Volksmund bis heute gern „Weisheitszahn" genannt wird, besitzt 29 Stockwerke, von denen 22 einst der Universität zur Verfügung standen. Fünf Jahre vor seiner Eröffnung, am 4. Oktober 1968, war der Grundstein für das mit 142 Metern noch immer höchste Bauwerk Leipzigs gelegt worden. Die städtebaulich-architektonische und bildkünstlerische Konzeption entstand in Auswertung eines Wettbewerbs nach Plänen von Hermann Henselmann.

Die vollständige Sanierung erfolgte von 1999 bis 2002. Heute beherbergt das City-Hochhaus zahlreiche Firmen. Aussichtsplattform sowie Panorama Restaurant bieten immer noch einen weiten Blick über die Stadt.

lje

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr