Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Ein ganz ernstes Problem" - Kulturbürgermeister Faber zur Zukunft des Naturkundemuseums

"Ein ganz ernstes Problem" - Kulturbürgermeister Faber zur Zukunft des Naturkundemuseums

Leipzigs Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) muss sparen. Die Rede ist von einer Million Euro im kommenden Haushalt. Doch das Leipziger Naturkundemuseum braucht, will es überleben, vor allem eins: Geld.

Was also tun, Herr Faber? Der Bürgermeister: "Es ist immer schlecht, wenn die Stadt in so eine Situation gerät, dass gespart werden muss. Das Naturkundemuseum ist das Museum, das in der Profilierung unserer Museumslandschaft - man denke an die Neubauten von Bildermuseum, Stadtgeschichtlichem Museum und der  Galerie für Zeitgenössische Kunst sowie an die umfassende Rekonstruktion des Grassi-Komplexes - auf der Strecke geblieben ist." Laut Faber wäre das Naturkundemuseum nun mal dran, um auch mit Baumaßnahmen qualifiziert zu werden. Dabei sei offen, ob eine Neuprofilierung am alten Ort geschehen könne oder ein Neubau, etwa auf dem schon in der Diskussion befindliche Agra-Gelände, in Betracht käme. Faber spricht im Konjunktiv, er muss es wohl auch tun, denn festlegen kann, darf er sich nicht. Alle Fachressorts sind derzeit verpflichtet, Vorschläge fürs "Streichkonzert" zu unterbreiten. Fest steht aber auch für Faber: Beim Naturkundemuseum handelt es sich um eine Einrichtung, die in den vergangenen 15 Jahren "stark vernachlässigt wurde". In der aktuellen Situation des unbedingten Sparens sei deshalb so eine Einrichtung "besonders gefährdet". Er selbst vertrete den Grundsatz, dass man keinesfalls auf das Naturkundemuseum verzichten sollte. Wenn man aber diesem Grundsatz folge, dann müsse man in absehbarer Zeit auch etwas tun. Also? - Faber: "Das Naturkundemuseum ist ein ganz ernstes Problem."

Man sei mitten in der Haushaltklausur, frage sich, was könne, was müsse man ausschließen. Zudem habe doch der Oberbürgermeister jüngst in einem Interview mit dieser Zeitung zur Kenntnis gegeben, dass die Hochkultur von den Sparzwängen unangetastet bleiben sollte. Michael Faber: "Dann muss ich mich natürlich fragen, welche Punkte denn übrig bleiben, um ein Sparpotential zu entdecken. Wir sind noch nicht an dem Punkt, an dem wir sagen können, so oder so wird es gehen." Deshalb sei der Konjunktiv sein favorisierter Wortschatz. "Das Naturkundemuseum mit seinem jetzigen Status quo werden wir nicht mehr über viele Jahre betreiben können", sagt der Bürgermeister dann doch mal ziemlich definitiv. Dass es mittlerweile schon die Spatzen vom Rathausdach pfeifen, dass dieses Museum in Anbetracht der fehlenden Mittel für die dringend notwendige Rekonstruktion/Neubau - die Rede ist von schätzungsweise zehn Millionen Euro - nicht zu halten sein wird, will er in diesem Kontext und zum gegenwärtigen Zeitpunkt unkommentiert lassen.

Bürgermeister Faber lobt noch den durchaus prominenten Bestand des Museums, der unter den jetzigen Bedingungen kaum anders präsentiert werden könne. Und er bedauert zugleich, dass dieses Museum, gerade auch unter Stadträten, die sich jetzt erschüttert zeigen, viel zu wenige Lobbyisten hatte.

Thomas Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr