Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Eine Suppe in Leipzig essen – eine Suppe an Bedürftige spenden
Leipzig Lokales Eine Suppe in Leipzig essen – eine Suppe an Bedürftige spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 07.03.2018
Eine Suppe in Leipzig essen – eine Suppe an Bedürftige spenden (Archivbild) Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

In der SoupBAR Summarum kann man zwei Suppen bezahlen und nur eine essen – die andere wird aufgeschoben. Hinter diesem Gedanken steckt die Idee, dass die Mahlzeiten am kommenden Sonntag an Bedürftige verteilt werden.

Eine aufgeschobene Suppe kostet aber nicht den vollen Preis, sondern nur zwei Euro – den Rest steuert das Team bei. Seit Anfang Februar wurden rund 200 Suppen gespendet. Unterstützt wird die Idee von TiMMi To Help e.V.. Bei dem Verein können auch andere Dienstleistungen wie Frisörbesuche an Bedürftige weiter gegeben werden.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Teilnahme rechtsgerichteter Zeitungen war ein zentrales Thema der Frankfurter Buchmesse. Das hat auch Auswirkung auf die Leipziger Buchmesse, die am 15. März beginnt.

07.03.2018

Die chaotischen Zustände wegen der Baustellenflut im vergangenen Jahr sind noch vielen Leipzigern in Erinnerung. In diesem Jahr soll es nicht dazu kommen, heißt es bei den LVB. Alle Baustellen des Unternehmens seien gut aufeinander abgestimmt.

08.03.2018

Das Leipziger Bundesverwaltungsgericht fordert mehr Personal. Die erhöhte Zahl von Asylverfahren, mehrere komplexe Verfahren wie der Betrieb des Hauptbahnhofs in Stuttgart oder die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten fordert mehr Mitarbeiter, so der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts.

07.03.2018
Anzeige