Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Eine Woche nach dem Start: Leipziger XL-Straßenbahn fährt nicht mehr
Leipzig Lokales Eine Woche nach dem Start: Leipziger XL-Straßenbahn fährt nicht mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 24.07.2017
Die neue XL-Straßenbahn bei der Jungfernfahrt. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Nur eine Woche nach der ersten Fahrt im Linienbetrieb ist Leipzigs XL-Straßenbahn wieder vom Netz genommen worden. Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) bestätigten LVZ.de, dass es mit dem neuen Modell technische Probleme gibt. „Ab Mittwoch war das Fahrzeug zum Auslesen der Fahrzeugdaten und aufgrund hoher Temperatur zur Optimierung der Klimaanlage in der Werkstatt“, sagte Sprecher Marc Backhaus am Montag.

Bei den anschließenden Updates habe ein Programmierfehler dafür gesorgt, dass die Antriebe ausfielen. „Am Wochenende wurden die Logfiles ausgelesen und analysiert sowie der Programmierfehler behoben“, so Backhaus weiter.

Problem fast behoben

Nach Angaben der LVB sollen nun weitere Tests durchgeführt werden. Voraussichtlich könne die XL-Tram dann schon ab Dienstag wieder im Linienbetrieb fahren.

Die technische Anpassung der neuen Bahn an die Besonderheiten des Leipziger Straßenbahnnetzes hatte rund ein halbes Jahr gedauert. Techniker des polnischen Herstellers Solaris hatten vor der Jungfernfahrt bis zur letzten Minute an dem Fahrzeug geschraubt.

Zwei weitere Fahrzeuge des neuen Typs sind derzeit im Fahrschulbetrieb im Einsatz. Ein viertes wird momentan beim Hersteller an die Serie angepasst. Insgesamt wollen die LVB bis 2020 rund 40 der neuen, je rund drei Millionen teuren Bahnen anschaffen.

Von jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schirm und Jacke – das sind in dieser Woche die wichtigsten Sommerbegleiter in Leipzig. Zum Wochenstart erwarten die Meteorologen ergiebigen Regen. Bis Donnerstag ist kaum Besserung in Sicht.

24.07.2017

Großinvestition in der Messestadt: Der Autobauer BMW will nach eigenen Angaben 200 Millionen Euro in sein Leipziger Werk stecken. Ziel sei unter anderem eine flexiblere Produktion. Die Baumaßnahmen sollen Anfang 2018 beginnen.

24.07.2017
Lokales Nach Brandkatastrophe in London - Sind Lößnigs Hochhäuser vor Feuer sicher?

Seit dem verheerenden Hochhausbrand in London mit mehr als 80 Toten fragen sich auch viele Leipziger, wie sicher ihre Mietshäuser sind. Anhand eines Elfgeschosseres in Lößnig erklärt die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft ihr Brandschutzkonzept.

27.07.2017
Anzeige