Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Einheitsheitsdenkmal - Architekten protestieren
Leipzig Lokales Einheitsheitsdenkmal - Architekten protestieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 05.07.2013
So sieht der überarbeitete Entwurf "Siebzigtausend" des Büro-Verbundes Annabau (Berlin) und M+M (München) aus. Quelle: Rometsch

Die nachträgliche Einführung dieses neuen Gremiums und "eines so nicht vorgesehenen Verfahrensschrittes" entspreche nicht den in der Wettbewerbsauslobung benannten Schritten, monieren sie in einer Pressemitteilung. "Ein Drittel der uns vom offiziellen Preisgericht im letzten Jahr zugesprochenen Bewertungspunkte wurde uns vor der Sitzung des neuen Bewertungsgremiums aberkannt." Dessen Einsetzung betrachten M+M/Annabau - vor allem nach der Aufhebung der Anonymität durch die Bekanntgabe der Preisträger in der ersten Wettbewerbsphase 2012 - als nicht regelkonform.

Wie berichtet, hatte das neue Bewertungsgremium am Montag den bisherigen Siegerentwurf auf den dritten Rang gesetzt und den letztjährigen Drittplatzierten - das Konzept "Herbstgarten" der Professorinnen Tina Bara und Alba D'Urbano von der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst - zum Favoriten gekürt. Dem Büro-Verbund M+M/Annabau stößt dieser Umstand auch deshalb bitter auf, weil es bei dem eingeschobenen Verfahren an Transparenz gemangelt habe. "Es ist weder für die Wettbewerbsteilnehmer noch für die Öffentlichkeit nachvollziehbar, wie es zu der Umkehrung der ursprünglichen Ergebnisse des Preisgerichtes kommen konnte. Ferner wurden die Bewertungskriterien und die neue Art der Punktevergabe - trotz mehrfachen Nachfragens unsererseits - nie offen gelegt. Des Weiteren bleibt ungeklärt, wer in der Sitzung am 1. Juli die Neubewertung vorgenommen hat", heißt es in der Presseerklärung.

Auch weil Grünen-Stadtrat Roland Quester inzwischen seinen Rückzug aus dem Bewertungsgremium bekanntgab, fragen sich die Architekten aus München und Berlin, inwiefern die Regeln des offiziellen Wettbewerbsverfahrens eingehalten wurden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.07.2013

Dominic Welters

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schluss mit den Spekulationen und der Geheimniskrämerei hatte sich Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) vor zwei Jahren gesagt. Damals veröffentlichte er erstmals sein Einkommen (die LVZ berichtete).

05.07.2013

Für das umstrittene Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal liegen drei überarbeitete Entwürfe auf dem Tisch - und zugleich gibt es neuen Ärger. Die Schöpfer des in einem langwierigen Wettbewerbsverfahren ursprünglich als Favorit gekürten Entwurfes, Marc Weis und Martin de Mattia (M+M/München) und Annabau/Berlin, erklärten am Donnerstag ihr „starkes Befremden“ über die Entwicklung.

04.07.2013

Der wegen des Hochwassers verschobene Leipziger Firmenlauf findet am kommenden Mittwoch statt. Rund um die Red-Bull-Arena wird es dann zu Verkehrseinschränkungen kommen, kündigte die Stadtverwaltung am Donnerstag an.

04.07.2013
Anzeige