Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einsturzgefährdetes Haus in der Leipziger Antonienstraße wird abgerissen

Einsturzgefährdetes Haus in der Leipziger Antonienstraße wird abgerissen

Ein einsturzgefährdetes Wohnhaus in der Antonienstraße in Leipzig-Kleinzschocher muss in den nächsten Tagen abgerissen werden. Wie das Leipziger Bauordnungsamt am Mittwoch mitteilte, gebe es keine Alternative, um die Sicherheit vor Ort zu gewährleisten.

Voriger Artikel
Neuer Stadtplan nimmt Leipziger Gründerzeit-Gebäude in den Fokus
Nächster Artikel
Street View: Google fotografiert auch Leipzig – Rathaus gibt Hinweise zu Widersprüchen

Ein einsturzgefährdetes Haus in der Antonienstraße wird abgerissen.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Der Abbruch des Gebäudes an der Ecke zur Klingerstraße soll bis zum 21. Mai größtenteils abgeschlossen sein. Mir den vorbereitenden Arbeiten wurde bereits begonnen.

Die Stadt hatte nach eigenen Angaben versucht, gemeinsam mit dem Eigentümer Pläne für die Sicherung und Sanierung des Denkmals zu entwickeln. Diese seien aufgrund fehlender Finanzierungsmöglichkeiten jedoch gescheitert.

Durch den Abriss ist auf der Antonienstraße stadtauswärts mit Einschränkungen für den Straßenverkehr zu rechnen. Die Stadt plant, eine Umleitung über die Gießer-, Siemens-, und Klingenstraße einzurichten.

Einsturzgefährdetes Haus in Reudnitz muss ebenfalls abgerissen werden

Bereits Anfang der Woche drohte in Reudnitz ein leerstehendes Mehrfamilienhaus einzustürzen. Bei dem Gebäude in der Bernhardstraße war in der Nacht zum Montag der Dachstuhl eingestürzt. Zudem beulte sich laut Polizeiangaben die Fassade zwischen dem vierten und fünften Stockwerk immer weiter aus. Das Gebäude drohte zusammenzubrechen. Etwa 20 Anwohner der umliegenden Gebäude mussten deshalb ihre Wohnungen verlassen, dabei kamen Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Die Bernhardstraße wurde zwischen Wiebelstraße und Grüner Gasse gesperrt.

Experten vom Bauordnungsamt übernahmen das Kommando vor Ort. Behördenchef Hans-Gerd Schirmer ließ zunächst die Giebel sichern, um damit die unmittelbare Einsturzgefahr zu beseitigen. Denn die Fachleute befürchteten, dass bei einem kompletten Einsturz auch die benachbarten Gebäude teilweise mitgerissen würden.

Schnell war klar: Das unter Denkmalschutz stehende Gemäuer ist nicht mehr zu retten. "Zu einem Komplettabriss gibt es keine Alternative", erklärte Schirmer. "Die Schäden sind zu groß, vor allem an den Holzbalken." Erst vergangene Woche habe man das Haus inspiziert, um die Möglichkeiten eines Erhalts zu prüfen. Die Balken seien völlig verfault und von Schwamm befallen, so das erste Fazit. Außerdem stellten die Fachleute Schäden am Fundament fest.

"Der private Eigentümer wollte das Gebäude ohnehin abreißen", berichtete Schirmer. "Aber die Stadt hat sich lange um einen Erhalt bemüht, war deshalb mit dem Besitzer seit längerer Zeit im Gespräch." Mit dem nächtlichen Einsturz wurden auch die Hoffnungen auf einen Erhalt endgültig begraben.

nöß/sl/F.D.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr