Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eisenbahnstraße: Stadt und Polizei sagen Kriminellen den Kampf an

OBM sagt Rundgang ab Eisenbahnstraße: Stadt und Polizei sagen Kriminellen den Kampf an

Nach dem Bandenkonflikt in der Eisenbahnstraße hat Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Dienstag kurzfristig einen Rundgang mit Medienvertretern im Leipziger Osten abgesagt - offenbar wegen einer geplanten Razzia. Stadt und Polizei sagten Kriminellen den Kampf an.

OBM Burkhard Jung sagte am Dienstag kurzfristig einen Rundgang durch die Eisenbahnstraße und den Leipziger Osten ab.

Quelle: dpa / André Kempner

Leipzig. Der Krieg der Rockerbanden in der Eisenbahnstraßen zieht immer mehr Kreise: Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sagte am Dienstag kurzfristig einen schon länger angekündigten Rundgang mit Medienvertretern im Leipziger Osten ab, denen er die Erfolge der Stadtpolitik erläutern wollte. Die Polizei plane eine „Razzia“ in der Eisenbahnstraße und deshalb sei man übereingekommen, den Rundgang nicht durchzuführen, erklärte das Stadtoberhaupt einem Dutzend Journalisten, die sich am Nachmittag im Café „Petit Paris“ in der Rosa-Luxemburg-Straße eingefunden hatten.

„Die Ereignisse in der Eisenbahnstraße erfüllen uns mit großer Sorge“, so Jung mit Blick auf die Auseinandersetzung am Wochenende, bei der ein Rocker getötet und zwei weitere verletzt wurden. In der Eisenbahnstraße habe sich „Schwerstkriminalität“ und „organisierte Kriminalität“ ausgebreitet. Er habe deshalb am Dienstagmorgen mit Polizeipräsident Bernd Merbitz telefoniert, der im Urlaub ist. „Ich habe ihn gebeten, eine wesentlich stärkere Videoüberwachung zu organisieren, um einen besseren Zugriff im öffentlichen Raum zu ermöglichen“, gab der OBM bekannt. Die Polizei werde dies jetzt mit Unterstützung der Stadt in Dresden beantragen.

"Müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes vorgehen"

Bei dem Telefonat sind Jung und Merbitz auch übereingekommen, die Polizeipräsenz länger aufrecht zu erhalten. „Das wird so lange geschehen, wie es notwendig ist“, so Jung.  „Wir müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes vorgehen. Dann bin ich ganz zuversichtlich, dass wir das wieder in den Griff bekommen.“

Gleichzeitig widersprach er Einschätzungen, nach denen die Eisenbahnstraße bereits unwiederbringlich „gekippt“ sei, weil sich dort neben den Rockern auch die Drogenszene verfestigt und Spielhöllen etabliert haben. Der Drogenhandel habe  nicht zugenommen, sagte Jung. „Das war vor sieben, acht Jahren auch so wie heute.“ Zugenommen habe in der Straße die Zahl der ausländischen Gewerbetreibenden. „Aber bei ihnen gibt es unterschiedliche Qualitäten. Ganz normale Händler und zwielichtige Gestalten.“

Laut Jung geht die Polizei davon aus, dass im Viertel an der Eisenbahnstraße „eine Anzahl von Menschen wohnt, die nicht gemeldet sind“. Auf Nachfrage, ob sich an der alten Leipziger Einkaufsmeile eine Parallelgesellschaft gebildet habe, die sich abschottet und nach eigenen Regeln lebt, widersprach er aber. „Ich sehe noch keine Parallelgesellschaft, aber wir müssen aufpassen.“ Jung hält an den Plan fest, am Rabet – also direkt an der Eisenbahnstraße – eine städtische Schwimmhallen zu errichten.

Das Stadtoberhaupt widersprach auch Vermutungen, dass der Immobilienboom im Leipziger Osten auf Geldwäsche im großen Stil beruhen könnte. Dafür habe er „keine Erkenntnisse“, sagte Jung. Die Grundstückpreise dort sind im vergangenen Jahr bis zu 70 Prozent gestiegen. Die Kaufpreissammelstelle der Stadt hat festgestellt, dass im Leipziger Osten besonders viele Ausländer Immobilien erwerben.

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr