Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eisenbahnstraße wird zum Eingang des Lemberger Ghettos

Eisenbahnstraße wird zum Eingang des Lemberger Ghettos

Die Eisenbahnstraße wird zum Eingang des Ghettos, auch der Kohlgartenweg und die alte Sternburg-Brauerei liegen nicht länger in Leipzig. Sören von der Heyde hat sie ins ehemals polnische Lvov verlegt.

Leipzig. Hier spielt der Film „Hidden", ein historisches Drama nach einer wahren Begebenheit in Polen während des zweiten Weltkrieges. Vor der Kamera stehen unter anderem Benno Fürmann, Herbert Knaup und Maria Schrader. Seit Anfang Februar wird im Leipziger Osten gedreht. "Die Straßenzüge dort sind sehr nah an dem, was sich Regisseurin und Szenenbildner vorgestellt haben", so der Leipziger Location Scout. Er wird von Filmteams gebucht, die bestimmte Landschaften, Straßenzüge oder Häuser als Kulisse für ihre Filme benötigen. Dann schöpft er auf seinem Fundus oder macht sich auf die Suche nach geeigneten Orten. Schon beim Lesen des Drehbuches für „Hidden", habe er gewusst, wo die Außenaufnahmen gedreht werden könnten. „Man kennt bestimmte Ecken, dann fährt man noch mal vorbei und schaut, wie es aktuell aussieht." Der 37-Jährige ist seit zehn Jahren im Geschäft, sein Referenzliste ist lang: „Ein russischer Sommer" und „Die Päpstin" gehören dazu, etliche Folgen vom „Tatort" und „Polizeiruf". Auch zum Gelingen des Werbespots eines Telekommunikationsunternehmens mit Paul Potts, der im vergangenen Herbst im Leipziger Hauptbahnhof gedreht wurde, trug er mit seiner Firma bei. Für den aktuellen Film sind nur wenige Außenaufnahmen vorgesehen, denn er spielt zum Großteil in der Kanalisation von Lvov. Hier versteckten sich monatelang jüdischer Flüchtlinge vor den Nazis. Der Abstieg in die Unterwelt wird im Kohlgartenweg gedreht. „Hier gibt es einen sehr tiefen Gully", verrät von der Heyde. Außerdem sei die angrenzende Umgebung sehr „abgerockt". Historische Aufnahmen hätten gezeigt, dass das Ende der Eisenbahnstraße dem Eingang zum Lemberger Ghetto sehr ähneln würde. In der alten Brauerei wurde Szenen gedreht, die in der Kanalisation spielen. Ein Großteil der Unterwelt-Bilder entstehen aber in einer Halle in der Sommerfelder Straße . „Hier wurde ein Abwassersystem nachgebaut, dass sogar die Experten der Leipziger Wasserwerke zum Staunen brachte", berichte Julia Kainz von der Presseagentur, die den Film betreut. Die Dreharbeiten hier laufen seit 3. Februar. Bereits eine Woche zuvor fiel die erste Klappe in Berlin. Wenn die Dreharbeiten in Leipzig Ende der Woche abgeschlossen sind, zieht die Karawane weiter nach Polen, wo die Filmcrew bis Ende März die letzten Aufnahmen im Kasten haben will. „Hidden" soll 2011 in die Kinos kommen.

Anne-Kathrin Sturm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr