Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Eklatanter Mangel an Betreuungsplätzen: Neue Kita für Schleußig soll früher kommen
Leipzig Lokales Eklatanter Mangel an Betreuungsplätzen: Neue Kita für Schleußig soll früher kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 09.04.2015
Die Kita in Schleußig soll früher entstehen als ursprünglich geplant. Quelle: Waltraud Grubitzsch (Symbolfoto)

Auf Initiative der Grünen soll ein dreigeschossiger Kita-Neubau mit 165 Plätzen deshalb deutlich früher entstehen. Hierfür vorgesehen ist das Grundstück neben der Entenbrücke, auf dem derzeit ein Garagenhof mit 73 Garagen beheimatet ist. Der soll nun frei gelenkt werden - der Stadtrat hat den Plan im Zuge der Etatdebatte 2015/16 abgesegnet. So wurde zusätzliches Geld freigegeben, um zunächst die Planungen voranzutreiben.

"Die Kita Holbeinstraße muss zeitiger fertig werden. Schließlich ist der Bedarf in einem der bevölkerungsmäßig jüngsten und kinderreichsten Stadtteile Leipzigs riesig", sagt Stadtrat Michael Schmidt (Bündnis 90/Die Grünen). Seit dem Wegzug des Waldkindergartens aus Schleußig im Jahr 2010 habe es keine zusätzlichen Angebote mehr gegeben. Die Stadt habe aber nur auf eigenen Grundstücken Einflussmöglichkeiten - demnach nur noch auf dem Garagenhof in der Holbeinstraße. Da es nach wie vor einen hohen Parkdruck durch Anwohner gebe, könne die Errichtung einer Quartiersgarage mit 96 Stellplätzen ein wenig Entlastung bieten, so Schmidt.

Diese müsste allerdings von einem privaten Investor errichtet werden. Die Verwaltung hat bereits Varianten untersucht, wie Kita und Garage kombiniert werden können. Die Grünen jedenfalls überzeugt diese Idee. Sie reden sogar von einem gewissen Charme, "weil die zu erwartende punktuelle Luftbelastung für die Kita durch die Garage abgewendet werden kann". Durch eine entsprechende Architektur beispielsweise. Grünen-Mann Schmidt: "Das Projekt könnte Investoren zur Realisierung ähnlicher Lösungen motivieren. Auch in anderen Stadtteilen wäre eine Kombination aus Kita und Quartiersgarage ein zeitgemäßes Instrument der Stadtentwicklung, um auf den Bedarf an Betreuungsplätzen und Parkraum zu reagieren."

Wann der Bau beginnt, ist dennoch offen. Die Stadt will zunächst die Verträge mit den Garagenpächtern kündigen und das Areal anschließend beräumen lassen. Die im nördlichen Teil des Areals Holbein-/Oeserstraße gelegene Kleingartenanlage ist nicht betroffen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2015

Matthias Orbek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Wohnblock in Leipzig-Wahren. Ordentlich aneinander gereiht stehen die Mülltonnen im Vorgarten. Der eingezäunte Garten hinter dem Haus schirmt sich mit einem kleinen Wall gegen den Lärm der benachbarten Georg-Schumann-Straße ab.

09.04.2015

Der Ortschaftsrat von Lützschena-Stahmeln lehnt nächtliche Triebwerksprobeläufe unter freiem Himmel ab und folgt damit einem Antrag der Bürgerinitiative 1990 (BI 1990).

09.04.2015

In Strategiepapieren ist die Eröffnung eines Bildungs- und Bürgerzentrums (BBZ) in Grünau bereits festgeschrieben. Nun soll der Stadtrat am 17. April einen Grundsatzbeschluss fassen, das BBZ nach Anmietung von Räumen im Allee-Center zu eröffnen.

09.04.2015
Anzeige