Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Elaiza und Co.: Volles Programm bei den StadtFestTagen in Leipzig
Leipzig Lokales Elaiza und Co.: Volles Programm bei den StadtFestTagen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 05.06.2015
Elaiza treten am Freitagabend auf dem Leipziger Markt auf. Quelle: PR
Anzeige
Leipzig

Lipsias Löwen haben am Wochenende schon zehntausende Leipziger begeistert. Die Stadt gönnt sich nach dem Umzug durch die Straßen inklusive großem Finale auf dem Augustusplatz allerdings keine Pause. Schließlich will ein Jubiläum begangen werden. Die StadtFestTage auf dem Marktplatz würdigen nun jeden Tag eine andere Leipziger Bevölkerungsgruppe.

Der Montag stand bereits ganz im Zeichen der jüngsten Bewohner. Am Dienstag dreht sich alles um die sportlich aktiven Messestädter. Schließlich kann Leipzig nicht nur auf eine lange und erfolgreiche Sportgeschichte zurück blicken, mit der Mischung aus Traditions- und neu gegründeten Vereinen hat die Metropole auch eine nahezu einzigartige Sportszene.

Am Dienstag drehte sich bei den StadtFestTagen alles um die sportlich aktiven Messestädter. Schließlich kann Leipzig nicht nur auf eine lange und erfolgreiche Sportgeschichte zurückblicken, die Metropole hat auch eine nahezu einzigartige Sportszene.

Aber es gibt nicht nur RB, Chemie und Lok. Die Handballer des SC DHfK zeigen gerade, dass es auch eine mitreißende Welt abseits des Fußballs gibt – und haben für Dienstag extra einen Weltrekordversuch auf dem Marktplatz organisiert. Soviel sei schon verraten: Es geht um die meisten Pfostentreffer in einer halben Minute. Ob der aktuelle schwedische Weltrekord gebrochen wird? Bei der Siegerehrung um 18 Uhr wird es bekannt gegeben. Und es gibt ja noch so viele andere Sportarten in Leipzig. Ob Fechten, Judo oder Akrobatik – auf dem Marktplatz stellen sich die Vereine vor.

Helden des Alltags

Vor Tausend Jahren wurde die Stadt das erste Mal erwähnt. Wie viele Stunden haben Leipziger seitdem wohl ehrenamtlich gearbeitet? Wahrscheinlich eine Zahl mit vielen Nullen! Ein kleines, aber wichtiges Zeichen: Tausend Ehrenamtliche werden am Mittwoch ab 15.30 Uhr auf dem Markt geehrt. Für ihr so wichtiges kommunales Engagement. Denn ohne sie, die Helfer, wäre die Stadt weniger Lebenswert und würden viele Feuer nicht so schnell gelöscht werden, so die Stadtverwaltung. Ab 17.30 Uhr gibt es dann Musik, unter anderem treten The Firebirds auf.

Hörsaal im Freien

Der Donnerstag steht dann bei den StadtFestTagen ganz im Zeichen des freien Geistes. Wie soll es auch anders sein, bei öffentlich Vorlesungen auf dem Markt. Die tragen Titeln wie beispielsweise „Rausch und Sucht – Ein historischer Überblick“ (13 Uhr), „Ist ein Leben ohne Verpackung möglich?“ (17 Uhr) oder “Raum und Zeit in 'Harry Potter'“ (17.30 Uhr). Ohne Zweifel: Ohne seine Studenten wäre Leipzig nur halb so hip, nicht so jung und hätte kaum so viele Brandstellen von feucht-fröhlichen Grillabenden im Clara-Zetkin-Park. Grund genug, dieser prägenden Gruppe einen Tag des StadtTeilFestes zu widmen.

"Lipsias Löwen" gehen auf große Reise durch Leipzig: Die fünf riesigen Skulpturen sind die Stars beim Festumzug anlässlich der 1000-jährigen Ersterwähnung Leipzigs.

Der studentische Protest darf dabei natürlich auch nicht fehlen: „Kürzer geht’s nicht“ heißt die Aktion der Studentenvertreter (18 Uhr). Hintergründe sind die Einsparpläne der Sächsischen Landesregierung für die Hochschulen. Nach dem Geist kommt bei Studierenden bekanntlich häufig auch der Tanz. Ab 18.30 Uhr gibt es Live-Musik, ab 23 Uhr legen DJ’s auf. Bühne frei für die große Studentensause.

Handwerk stellt sich vor

Rund 6000 Handwerksbetriebe gibt es im Raum Leipzig. Sie reparieren, werkeln und bauen jeden Tag aufs Neue, sind Innovationsträger und Arbeitgeber. Am Freitag stellen sich einige Betriebe, Innungsmeister und die Handwerkskammer in der Innenstadt vor und beantworten Fragen. Denn das nächste Lehrjahr ist nicht mehr fern.

Elaiza spielen am Freitag auf dem Markt Quelle: PR

Freitag bis Sonntag – Musik und Programm in der Innenstadt

Ab Freitagnachmittag wird in der City noch einmal richtig gefeiert: Zum traditionellen, in diesem Jahr natürlich auch mit Jubiläums-Verve ausgestatteten Stadtfest kommen zahlreiche Musiker auf die Bühnen am Markt, Burgplatz, Nikolaikirchhof und Augustusplatz. Ein Höhepunkt ist dabei sicherlich das Konzert der Leipziger Band Karussell (Burgplatz, 18 Uhr). Außerdem auf der Bühne: Elaiza, voriges Jahr noch Teilnehmerinnen beim Eurovision Song Contest, treten am Freitagabend (20.30 Uhr) auf dem Markt auf. Zurück in die Neunziger Jahre werden die Zuschauer dann mit Captain Jack (20.30 Uhr, Augustusplatz) und Eurodance-Sternchen Loona (Augustusplatz, 21.30 Uhr, Augustusplatz) versetzt.

Wenn es langsam dunkel wird über der Messestadt, beginnt am Freitag der 5. Leipziger Nachtlauf (21 bis 23 Uhr). Start und Zielpunkt ist der Augustusplatz. Entlang der Strecke durch die Innenstadt kommt es deswegen ab 21 Uhr zu Verkehrseinschränkungen.

Krönender Abschluss des "StadtFestSpiels" zum Jubiläum 1000 Jahre Leipzig: Auf dem Augustusplatz versammelten sich am Samstagabend die fünf Löwen-Figuren zu einem spektakulären Finale mit anschließendem Feuerwerk. Fotos: André Kempner

Am Samstag können die Stadtfest-Besucher dann auch mal selbst Musik machen: beim Schlagzeugworkshop 2.0 mit Rockstroh Drums (15.30 Uhr, Markt). Fans von Frank Schöbel kommen am späten Nachmittag auf ihre Kosten (17 Uhr, Burgplatz).

Der Sonntag hält dann noch mal weitere Höhepunkte bereit. Kinder sollten zum Mitmachtheater „Kasper Löffel und Onkel Moosbart“ kommen (14 Uhr, Burgplatz). Abends ist dann großes Schlagerfinale mit Olaf Berger, Michelle und Nino de Angelo (20.30 Uhr, Markt).

Lucas Grothe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel Ballgefühl ist derzeit auf dem Marktplatz gefordert. Zu den StadtFestTagen will der SC DHfK einen Weltrekord im Zielwerfen aufstellen. Außerdem heute auf dem Markt: eine Berühmtheit des DDR-Fernsehens.

02.06.2015

Nachdem Legida zuletzt nur noch 300 Anhänger in Leipzig mobilisieren konnte, war es still um die fremden- und islamfeindliche Initiative geworden. Am 15. Juni soll es nun aber ein Comeback geben.

02.06.2015

Streit um den Streik in Leipzig-Leutzsch. Ein Team von Erzieherinnen wollte ihre angestammte Kita wieder öffnen. Doch offenbar sind sie damit bei der Stadt auf Widerstand gestoßen.

02.06.2015
Anzeige