Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Elefantenkuh Thura unter Beobachtung – derzeit keine Gefahr durch totes Kalb
Leipzig Lokales Elefantenkuh Thura unter Beobachtung – derzeit keine Gefahr durch totes Kalb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 10.01.2018
Thura steht unter besonderer Beobachtung, weil sie ein totes Kalb im Leib trägt. Nach Meinung der Fachleute ist sie aber derzeit nicht in Gefahr.  Quelle: Zoo Leipzig
Anzeige
Leipzig

 Ausnahmesituation im Zoo: Auf den ersten Blick ist Elefantenkuh Thura (42) wie gewohnt in den Gruppenalltag integriert. Sie ist mit ihrer Freundin Saida (43) je nach Wetter drin oder draußen, verhält sich normal und wirkt körperlich und mental stabil. Doch tatsächlich steht Thura unter besonderer Beobachtung: Nachdem der Nachwuchs der hoch trächtigen Kuh auffällig lange auf sich warten ließ, wurde Ende Januar eine Ultraschalluntersuchung gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass sie ein totes Kalb im Leib trägt. Laut Zootierarzt Andreas Bernhard ist die dicke Dame trotzdem gegenwärtig nicht in Gefahr. Ihre Blutwerte seien in Ordnung, auch ein aktueller Ultraschall habe keine bedenklichen Veränderungen ergeben. Nach einer nochmaligen Untersuchung mit Experten des Instituts für Zoo- und Wildtierforschung bleibt es dabei: Die Fachleute wollen abwarten. Andere Beispiele hätten gezeigt, dass es in so einem Fall Monate dauern kann, bis die Geburt von selbst einsetzt.

Damit muss der Zoo Leipzig bereits zum dritten Mal den Tod eines Elefantenkalbes verkraften. Da Asiatische Elefanten vom Aussterben bedroht sind, sollen die Bemühungen um Dickhäuternachwuchs dennoch fortgesetzt werden. Erfolgreich aufgezogen wurde in der jüngeren Vergangenheit nur Bulle Voi Nam, geboren 2002. Zwar hat auch Elefantenkuh Hoa (31) schon zweimal Nachwuchs zur Welt gebracht, 2012 und 2015. Doch sie tötete ihr erstes Kalb sofort nach der Geburt mit einem Tritt. Das zweite Kalb wurde nach sechs Tagen eingeschläfert, da es nicht lebensfähig war. Die drei Todesfälle stehen aber laut Doktor Bernhard in keinem Bezug zueinander und seien nicht miteinander vergleichbar.

Für Thura wäre es bereits das sechste Jungtier gewesen. Aber auch in der Vergangenheit ging bei ihr nicht alles glatt: Ihr drittes Kalb ist 2001 kurz nach der Geburt gestorben, das Zweitgeborene wurde nur sechs Jahre alt.

Von Kerstin Decker

Zoo Leipzig Special

Mehr Infos aus dem Zoo Leipzig finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Nächtliche Ruhestörung - Zuglärm nervt Liebertwolkwitzer

Seit Mitte Dezember werden mehr als 100 Familien in Liebertwolkwitz Nacht für Nacht aus dem Schlaf gerissen, wenn Züge durch den Ortsteil donnern. „Vor allem Anwohner der Oberholzstraße und der Straße am Niederholz haben zu leiden“, erklärte Ortsvorsteher Roland Geistert. Sein Gremium und der Siedlerverein 1924 machen jetzt mobil gegen die Mitteldeutsche Regiobahn.

27.02.2016

Gegen die Stimmen der CDU und der AfD-Fraktion hat der Leipziger Stadtrat am Mittwoch beschlossen, dass die Stadt einen alten Bebauungsplan aus dem Jahr 2001 für Areal des Gästehauses am Park ändert.

25.02.2016
Lokales Archäologen entdecken Skelett - Spektakulärer Fund am Leipziger Brühl

Monatelang haben Archäologen akribisch gearbeitet – an der Ecke Brühl/Katharinenstraße. Nun hoben sie ein nahezu vollständiges Skelett. Es gibt noch viele Rätsel auf.

25.02.2016
Anzeige