Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Elstermühlgraben in Leipzig: Freilegung wird um 1,3 Millionen Euro teurer als geplant

Elstermühlgraben in Leipzig: Freilegung wird um 1,3 Millionen Euro teurer als geplant

Die Freilegung des Elstermühlgrabens zwischen Friedrich-Ebert- und Elsterstraße wird um 1,3 Millionen Euro teurer als ursprünglich geplant. Das teilte Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) bei einem Baustellentermin vor Ort mit.

Voriger Artikel
Flüchtlinge in Leipzig und Dresden werden nicht in Wohncontainern untergebracht
Nächster Artikel
Soilihi Mzé ist neuer SPD-Chef in Leipzig – Historiker erhält knappe Mehrheit

Bürgermeister Heiko Rosenthal (links) und Lutz Spandau von der Allianz-Umweltstiftung schauen sich die Baustelle am Elstermühlgraben an.

Quelle: André Kempner

Insgesamt beliefen sich die Kosten damit nun auf 6,7 Millionen Euro.

"Den zusätzlichen Finanzbedarf konnten wir aber bereits durch die Nutzung zweier Förderprogramme komplett abdecken", sagte er. "Die Steigerung ergab sich vor allem aus zwei Umständen. Erstens wurde beim Ausbaggern der alten Rohrleitungen festgestellt, dass die frühere Fluss-Sohle mit Kohlenwasserstoffen und Schwermetallen belastet war - sicher eine Folge von Chemikalieneinleitungen zu DDR-Zeiten. Es war schon schwierig, überhaupt eine Deponie zu finden, die solche Stoffe annimmt." Zum anderen seien die Ausschreibungsergebnisse bei den einzelnen Baulosen deutlich höher ausgefallen als angenommen.

Die Arbeiten selbst kämen aber gut voran, so Rosenthal. Bis Februar 2015 werde das etwa 140 Meter lange Kanalstück fertiggestellt und dann geflutet. Für die im Zuge dieses Projekts neu errichtete Westbrücke in der Friedrich-Ebert-Straße werde die Verkehrsfreigabe für Autos am 16. Dezember dieses Jahres erfolgen.

Sobald das Kanalstück fertig ist, fließe auch wieder Wasser in den nördlichen Teil des Elstermühlgrabens am Ranstädter Steinweg - allerdings nur mit einem Durchlass von ein bis zwei Kubikmetern, weil auch dann noch zwei Abschnitte auf dem Weg dorthin vorläufig verrohrt bleiben.

2016 werde der Abschnitt zwischen Thomasius- und Lessingstraße freigelegt, 2017 der letzte Abschnitt zwischen Lessing- und Elsterstraße. Die Funkenburg-, Elster- und Poniatowskibrücke folgen aber erst in den Jahren 2018, 2019 und 2020 - und zwar in genau dieser Reihenfolge, erklärte Bürgermeister Rosenthal gegenüber der Leipziger Volkszeitung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.11.2014.

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr