Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eltern-Protest gegen Erhöhung der Kita-Beiträge wächst - Demo am 17. November geplant

Eltern-Protest gegen Erhöhung der Kita-Beiträge wächst - Demo am 17. November geplant

Leipziger Familien machen mobil: Sie wenden sich gegen höhere Gebühren für Kindertagesstätten sowie gegen die geplanten Kürzungen bei Freien Trägern. Sogar ein Bürgerbegehren wird vorbereitet, das am 15. November starten soll.

Voriger Artikel
„Der Moment, an dem es kippt“: Angst vor Gentrifizierung im Leipziger Stadtteil Connewitz
Nächster Artikel
BGH kippt Urteil gegen Ex-KWL-Chef Heininger - Stadt Leipzig begrüßt die Entscheidung

Thomas Fabian (links) in der Kita “ Zwergenland “ in der Erich-Zeigner-Allee 77. Die Kita wurde 2010 eröffnet. Auch 2011 sollen noch zwei neue Einrichtungen fertig werden.

Quelle: André Kempner

Zusätzliche Plätze, höhere Elternbeiträge, Kürzungen bei den Freien Trägern - mit dieser Strategie will die Stadt Leipzig auf den höheren Bedarf an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten reagieren. „Im Klartext bedeuten diese Änderungen, dass Eltern mehr zahlen, aber die Betreuung verschlechtert wird“, sagt Rechtsanwalt Dirk Feiertag von der Elterninitiative, die gegen diese Pläne protestiert. Eine große Demonstration vor der nächsten Ratsversammlung am 17. November ist auch schon angekündigt. Am Montag war die Initiative zunächst im Jugendhilfeausschuss präsent, da dort die Bedarfsplanung 2012 sowie die Elternbeiträge auf der Tagesordnung standen. „Wir sprechen uns gegen die massiven Erhöhungen aus - die Stadt soll mehr Geld bereitstellen“, fordert Konstanze Morgenroth vom Gesamtelternrat Leipziger Kindertagesstätten (Ger).

Hintergrund: Ab 1. Januar 2012 soll der Obolus für einen Neun-Stunden-Platz in der Krippe 202,19 Euro betragen (gegenwärtig: 185,60 Euro). Das sind 16,59 Euro pro Monat mehr. Die Kita-Betreuung verteuert sich pro Monat um 11,65 Euro - ebenfalls berechnet auf einen Neun-Stunden-Platz (derzeit: 97,90 Euro). Wie berichtet, ist das Teil eines Gesamtpaketes, mit dem die Stadt auf den erhöhten Bedarf reagieren will. Der Etat für Kindertagesstätten steigt 2012 um acht Millionen Euro auf 182 Millionen Euro. Laut Zielvorgabe soll es dann 38898 Plätze in Krippe, Kindergarten und Hort geben, das sind 2099 mehr als 2011.

Eltern befürchten, dass der Zuwachs auf Kosten der Qualität erfolgt, da die Freien Träger an der Finanzierung der zusätzlichen Plätze beteiligt werden, in dem sie höhere Eigenmittel erwirtschaften sollen. Geregelt wird dies über so genannte Betreiberverträge, die im Sommer gekündigt worden sind und nun neu unterschrieben werden sollen. In diesen Verträgen wird die Höhe der Zuschüsse geregelt, welche den Kita-Betreibern zur Verfügung gestellt werden.

Die Stadt will dadurch 2,5 Millionen Euro erwirtschaften, um einen Teil der zusätzlichen Plätze zu finanzieren. „Das führt unweigerlich zu Kürzungen an der Qualität der Betreuung, da die Freien Träger gar nicht in der Lage sind, dies zu erwirtschaften“, so Feiertag. Die Eltern wollen jegliche Kürzungen mit einem Bürgerbegehren verhindern, für das ab 15. November Unterschriften gesammelt werden sollen. Was in dem Begehren genau drinsteht, wird derzeit laut Feiertag „noch juristisch geprüft“. Eltern wollen sich aber ebenfalls dagegen wenden, dass die Erzieherinnen bei Freien Trägern schlechter bezahlt werden als jene bei der Kommune, die Tariflohn erhalten. Auch die Erhöhung der Elternbeträge soll Thema sein.

Juliane Nagel und Rüdiger Ulrich (beide Linke) werben derweil für einen Kompromiss: „Wir suchen die goldene Mitte, wollen die Eltern nicht ganz so stark belasten“, sagte Nagel im Ausschuss, der sich mehrheitlich der Stimme enthielt. Die Linke schlagen vor, dass der prozentuale Anteil an den Betriebskosten, der auf die Eltern umgelegt wird, gekürzt wird. Statt 1,5 Millionen könnte die Stadt dann nur mit 750.000 Euro zusätzlichen Einnahmen aus dem Elternobolus rechnen.

Matthias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr