Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eltern in Leipzig sollen 2017 deutlich mehr zahlen

Plan zu Kita-Gebühren Eltern in Leipzig sollen 2017 deutlich mehr zahlen

Die Kita-Gebühren sollen im kommenden Jahr erneut steigen. Laut einer Beschlussvorlage müssen Eltern dann für einen vollen Krippenplatz fast 130 Euro mehr im Jahr bezahlen. Beim Kindergarten wären es rund hundert Euro mehr.

Im kommenden Jahr soll es in Leipzig eine deutliche Erhöhung der Kita-Gebühren geben.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Stadt strebt eine deutliche Erhöhung der Elternbeiträge für Kindertagesstätten an. Das geht aus einer aktuellen Beschlussvorlage von Sozial-Bürgermeister Prof. Thomas Fabian (SPD) für den Stadtrat hervor. Grund für den Zunahme seien steigende Personal- und Sachkosten in den Kitas.

Dem Papier zufolge soll ein Neun-Stunden-Platz in der Kinderkrippe ab Januar 2017 monatlich 220,74 Euro kosten. Derzeit sind es 210,14 Euro. Aus dem Differenzbetrag ergeben sich für Eltern Mehrkosten in Höhe von 127,20 Euro pro Jahr. Für einen Neun-Stunden-Platz im Kindergarten sieht der Plan einen Anstieg von 126,51 Euro auf 134,61 Euro pro Monat vor (plus 97,20 Euro im Jahr). Für einen Sechs-Stunden-Platz im Hort sollen es monatlich 77,74 Euro sein – eine Steigerung von 3,73 Euro pro Monat oder 44,76 Euro im Jahr. Familien mit geringen Einkünften dürfen allerdings auf eine Ermäßigung hoffen, Alleinerziehende auf eine Absenkung des Beitrags.

So werden die Kita-Gebühren berechnet

Der Kita-Beitrag wird auf Grundlage der Personal- und Sachkosten aller Kindertagesstätten aus dem vergangenen Jahr ermittelt. Diese werden prozentual auf die Eltern umgelegt. So sollen es ab Januar in der Kinderkrippe 23 Prozent sein (derzeit rund 22 Prozent). Im Kindergarten und im Hort jeweils 30 Prozent (derzeit rund 28 beziehungsweise 28,5 Prozent). Damit würde die Stadt die gesetzlich mögliche Spanne voll ausschöpfen. Dass sich die Personal- und Sachkosten erhöht haben – im Durchschnitt um rund vier Prozent, resultiere vor allem aus den Tarifabschlüssen der Jahre 2014 und 2015.

Der Stadtrat muss der Beitragserhöhung noch in der übernächsten Ratsversammlung am 17. November zustimmen. Bei Nichtbeschluss würden dem städtischen Haushalt im kommenden Jahr 3,6 Millionen Euro verloren gehen.

Von Matthias Klöppel

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr