Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Emma und Emil lagen 2017 in Leipzig vorn
Leipzig Lokales Emma und Emil lagen 2017 in Leipzig vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 17.04.2018
Archivfoto Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Emma und Emil waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Vornamen bei Neugeborenen in Leipzig. „77 kleine Mädchen wurden von ihren Eltern Emma genannt, das war vor Emilia mit 53 und Mia mit 50 Nennungen der Spitzenwert“, heißt es im letzten Quartalsbericht für 2017 aus dem Amt für Statistik und Wahlen. Emil wurde insgesamt 63 mal vergeben, es folgen Oscar und Ben auf den Plätzen zwei und drei.

Bezieht man bei den Mädchen auch die Zweit- und Drittnamen in das Ranking mit ein, stehen bei den Mädchen die langjährigen Spitzenreiter Sophie (105 mal) und Marie (100 Mal) sogar noch deutlich vor Emma. Bei den Jungs führt Emil auch in dieser Kategorie – sogar vor den langjährigen Spitzennamen Paul und Alexander, so die Stadtverwaltung weiter.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt bereitet eine Ausschreibung des Schulessens vor. Eltern und Stadträte sind besorgt, dass – wie bei den Kitas – nur zwei große Anbieter zum Zuge kommen. Deshalb fordern sie Mitsprache und eine Ausschreibung in kleinen Losen.

20.04.2018

Höhenflug auf Leipzigs Büromarkt: Im ersten Quartal 2018 wurde der Rekordwert des Vorjahres bei den Neuvermietungen noch mal um 15 Prozent übertroffen. Die Mieten steigen vor allem in zentralen Lagen.

19.04.2018

Montag, 14.39 Uhr: Die erste Boeing 737-800 der Aeroflot-Tochter Pobeda landete in Schkeuditz. Der russische Billigflieger ist schon die fünfte Airline, die sich in Leipzig auf der Moskau-Strecke versucht. Airline-Chef Andrej Kalmykow hofft auf eine Auslastung von 100 Prozent.

16.04.2018
Anzeige