Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ende der Hitzewelle: Auf Leipziger warten Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturmböen
Leipzig Lokales Ende der Hitzewelle: Auf Leipziger warten Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturmböen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 22.07.2010
Ein Kind schaukelt in der Sonne. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Und die bringen mehr mit als ein Absinken der Temperaturen. Wie Torsten Müller vom Deutschen Wetterdienst (DWD) auf Anfrage mitteilte, müssen sich die Messestädter auf Gewitter mit Starkregen und Hagelschauern einstellen.

„Zusätzlich wird es starken Wind mit Sturmböen bis zu 100 km/h geben." Das entspricht der Windstärke 10. Auch die erwarteten Niederschläge sollen es in sich haben. „Am Nachmittag ist mit 25 Litern je Quadratmeter zu rechnen. In der Nacht können es dann über 30 Liter je Quadratmeter werden", so Müller.

Bevor es allerdings so richtig kracht über der Messestadt, wurde es noch einmal heiß und unangenehm. Bereits am Morgen zeigte das Thermometer der DWD-Messstation in Holzhausen 24 Grad. „Trotz der Wolken und des wenigen Sonnenscheins werden die Temperaturen noch einmal über die 30-Grad-Marke steigen. Die Luft trägt reichlich Feuchtigkeit. Es ist extrem schwül," so Müller. Genau diese Ausgangslage sorgt laut Torsten Müller auch für die Unwetter. „Die heiße feuchte Luft trifft auf die kühlere Luft und wird nach oben gedrückt", erläuterte er.

Regenwetter in Leipzig. Quelle: Volkmar Heinz

Mit Sturmböen, Hagel und Regen endet in der Nacht zunächst die Hitzeperiode der vergangenen Wochen. Zu Beginn der kommenden Woche sollen die Temperaturen sich im angenehmeren Bereich unterhalb der 30 Grad einpendeln. Dennoch gehörte der Juli bisher zu den wärmsten überhaupt. Der Spitzenwert wurde am 12. Juli erreicht. Da maß der DWD an der Station in Holzhausen 36 Grad. Die durchschnittliche Monatstemperatur bis zum Donnerstag betrug 23,4 Grad. „Damit war der Juli 2010 um 4,6 Grad wärmer als das längjährige Mittel", sagte Torsten Müller. Das wird aus den jeweiligen Monatswerten der Jahre 1961 bis 1990 errechnet.

Zum wärmsten Juli überhaupt wird es aber wohl nicht reichen. „Den hatten wir 2006 mit einer Durchschnittstemperatur von 23,4 Grad. Die haben wir zwar bis jetzt auch. Aber bis zum Ende des Monats fehlen noch ein paar Tage." Und an denen soll es ja nicht so heiß werden wie bisher.

Antje Henselin-Rudolph

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-221060055001-LVZ] Leipzig. Mit einem neuen Gerät kann an Leukämie erkrankten Menschen an der Leipziger Universität ab sofort besser geholfen werden.

22.07.2010

Leipzig. Am Donnerstag starten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) die zweite Etappe der Gleisarbeiten am Goerdelerring. Nachdem zunächst vom 10. bis zum 22. Juli die Gleise im Zuge des Ranstädter Steinwegs neu festgelegt wurden, wird jetzt vom 22. Juli bis zum 6. August die Gleistrasse an der zweigleisigen Abzweigung Goerdelerring/Tröndlinring erneuert.

21.07.2010

Viele werden wieder in die Luft gehen - mit dem Heißluftballon. Denn zwischen Donnerstag, dem 29. Juli, und Sonntag, dem 1. August, findet in Leipzig zum 16. Mal die Saxonia International Balloon Fiesta statt.

21.07.2010
Anzeige