Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Endspurt an der Nationalbibliothek: In sechs Monaten soll Erweiterungsbau fertig sein
Leipzig Lokales Endspurt an der Nationalbibliothek: In sechs Monaten soll Erweiterungsbau fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 18.10.2016
Am Deutschen Platz gehen die Arbeiten am Erweiterungsbau der Nationalbibliothek auf die Zielgerade. Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Eine besonders komplizierte Aktion bei dem 59-Millionen-Euro-Projekt ist den Bauleuten gerade gelungen. Vergangene Woche wurde die riesige Röhre, durch die auf Förderbändern Bücher von der Bibliothek zu den Magazintürmen gelangten, demontiert. "Wir sind froh, dass das ohne Schäden geklappt hat", erläutert Berndt. Da der mittlerweile vierte Erweiterungsbau sowohl an die Türme andockt als auch an den historischen Hauptteil Gebäudes, wird die Röhre nicht mehr gebraucht.

Leipzig. Am Deutschen Platz gehen die Arbeiten am Erweiterungsbau der Nationalbibliothek auf die Zielgerade. Die Fassade ist schon fast fertig, so Gerlind Berndt, Leiterin der Leipziger Niederlassung I beim sächsischen Staatsbetrieb für Immobilien und Baumanagement (SIB).

Die Alu-Coupon-Fassade, die wie ein Buchumschlag das künftige Buch- und Schriftmuseum am Eingang zum Deutschen Platz umschließt, ist bereits fertig. An der Glasfassade des neuen Bereiches bringt gerade Elektroniker Dennis Nitschke von der Firma Telegant aus Jena drei Dutzend Kameras mit dazu gehöriger Beleuchtungstechnik an. Dies ist ein Bestandteil des Sicherheitskonzeptes, um die wertvollen Schriften im Museum zu schützen. Auch an den frisch sanierten Magazintürmen, die Anfang der 80er-Jahre entstanden, finden sich nun teilweise Alu-Coupon-Platten, berichtet Berndt. Beim futuristischen Lesesaal der neuen Musikbibliothek, die in einem Hof des Ensembles entsteht, sind Rohbau, Dach und Fassaden geschafft. Auch die Geothermie-Anlage, deren Sonden 124 Meter tief in den Boden reichen, wurde unlängst angeschlossen und funktioniert. "Wegen der sehr aufwendigen Klimatisierung dürfen wir mit etwas Stolz sagen: Es gibt kaum ein vergleichbares Gebäude in Leipzig."

Bei der Innenausstattung hat jetzt der Endspurt begonnen. Zwar steht bereits ein Großteil der neuen Magazinbereiche und Regalanlagen, doch bei den Bodenbelägen, Treppen oder Einbaumöbeln gibt es noch jede Menge zu tun. Auch die Elektroarbeiten, die Lüftungs- und Sanitärinstallationen laufen auf Hochtouren. "Wir liegen gut im Zeitplan, halten an dem Ziel fest, im Oktober 2010 alles fertig zu haben", sagt die SIB-Niederlassungsleiterin. Der Erweiterungsbau wurde im Spätsommer 2007 begonnen. Der Entwurf basiert auf einem europaweiten Architekturwettbewerb, den die Stuttgarter Architektin Gabriele Glöckler mit ihrem Konzept "Inhalt-Hülle-Umschlag" gewonnen hatte.

Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-74297192001-LVZ] Leipzig. Für den Klimaschutz ließ Leipzig an diesem Samstagabend symbolisch die Lichter ausgehen. Die Stadt beteiligte sich an der weltweiten Aktion „Earth Hour“ und ließ das Neue Rathaus eine Stunde lang - zwischen halb neun und halb zehn - im Dunkeln.

25.03.2010

Leipzig. Der langersehnte Frühling mit seinen warmen Temperaturen ist endlich da und damit ist es Zeit für die Leipziger Stadtreinigung die Brunnensaison zu eröffnen.

25.03.2010

Leipzig. Die Stötteritzer Spielkiste zieht um. Das Kinder- und Jugendkulturzentrum öffnet am Freitag zum letzten Mal seine Türen in seiner bisherigen Einrichtung in der Holzhäuser Straße 1. „Wir haben schon länger über einen Umzug nachgedacht, doch bisher gab es einfach kein passendes neues Domizil“, erklärte Kristina Daßler, Mitarbeiterin der Spielkiste.

25.03.2010