Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Entenrennen als Höhepunkt: Rund 100.000 Besucher strömen zum Leipziger Wasserfest
Leipzig Lokales Entenrennen als Höhepunkt: Rund 100.000 Besucher strömen zum Leipziger Wasserfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 16.08.2014
Das 14. Leipziger Wasserfest zog trotz gelegentlicher Regenschauer zahlreiche Besucher an. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Die Zahlen vom Vorjahr seien sicher wieder erreicht worden, so Heymann. Damals fanden etwa 100.000 Besucher den Weg zu den verschiedenen Veranstaltungsorten.

Höhepunkt war wie in den Vorjahren das Entenrennen. Dabei gab es im Vorfeld Probleme. Der Bagger, welcher die Plastiktierchen zu Wasser lassen sollte, war defekt. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), im Vorjahr Nutznießer der Spendengelder, half kurzfristig mit einem Lkw aus. So konnten tausende gelbe Badetiere pünktlich ins Rennen gehen.

Leipzig. Trotz des durchwachsenen Wetters hat das Leipziger Wasserfest am Samstag zahlreiche Besucher angezogen. So verfolgten rund 5000 Schaulustige die Parade der 60 Boote vom Stelzenhaus in Plagwitz zur Max-Reger-Allee im Clara-Zetkin-Park. Beim Drachenbootrennen auf dem Elsterflutbett fuhren 24 Mannschaften mit insgesamt 500 Teilnehmern um die Wette.

In diesem Jahr soll der Angelverband Leipzig von den Einnahmen profitieren. Wieviel der Verein für die Errichtung eines behindertengerechten Angelstegs bekommt, ist noch unklar. „Der Vorverkauf der Entenlose lief etwas schleppend an“, erklärte Heymann. „Dafür konnten wir am Sonntag binnen einer Stunde gut tausend Enten an den Mann bringen.“ Das Entchen, welches ein Notar als erstes aus dem Wasser gefischt hatte, gehörte einem jungen Plagwitzer. „Er kann demnächst eine Donaukreuzfahrt antreten.“

Publikumsmagnet war wie in den Vorjahren das Fest-Areal im Clara-Zetkin-Park – 2014 deutlich zu erkennen am Riesenrad. Ihr persönliches Highlight in diesem Jahr, so die Organisatorin, sei hingegen das Piratendorf im Plagwitzer Stadtteilpark gewesen. „Der lag ja immer etwas im Abseits, aber nun haben wir ein Thema gefunden, Wasser spaßig für die Kinder aufzubereiten.“ Für das kommende Jahr soll Gleiches mit dem Lindenauer Hafen passieren, der dann erstmals mit dem Boot zu erreichen sein wird. „Dafür suchen wir noch Ideen, wie man den Hafen interaktiv in das Wasserfest mit einbinden kann“, wirbt Heymann. Vorschläge sind willkommen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Komfortabel, schnell und sauber: Das vor acht Monaten gestartete mitteldeutsche S-Bahn-Netz mit dem neuen Leipziger City-Tunnel ist bei den Kunden das beliebteste in ganz Deutschland.

16.08.2014

30 Kilometer östlich von Leipzig liegt inmitten des Naherholungsgebietes "Lübschützer Teiche" ein ehemaliger Stasi-Bunker. Das 5,2 Hektar große Areal war als Ferienanlage getarnt und mit Hunden gut bewacht.

01.11.2016

Nach dem LVZ-Bericht über mutmaßliche Giftmüll-Fässer beim früheren VEB Galvanotechnik hat Freitagvormittag ein Großaufgebot der Polizei die Industrieruinen an der Torgauer Straße durchsucht.

17.07.2015
Anzeige