Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Entwürfe zum Leipziger Einheitsdenkmal müssen neu beurteilt werden

Entwürfe zum Leipziger Einheitsdenkmal müssen neu beurteilt werden

Die Planungen zum Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal sind ins Stocken geraten. Grund dafür ist, dass die 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen einer Beschwerde des Berliner Architekturbüros Annabau Recht gegeben hat.

Voriger Artikel
"Es gab einen brenzligen Moment" - Leipzigs ehemaliger OBM Tiefensee im Interview
Nächster Artikel
Cannabis aus legalem Coffeeshop in Leipzig? Politik und Verbände sehen rechtliche Hürde
Quelle: dpa Kempner

Leipzig. „Wir haben eine Rüge eingereicht, weil wir die Bewertung in der zweiten Planungsphase für nicht rechtmäßig erachten“, erklärte Annabau-Geschäftsführerin Sofía Petersson am Dienstag auf Anfrage von LVZ-Online.

Annabau zeichnet gemeinsam mit dem Architekturbüro M+M für den früheren Siegerentwurf „Siebzigtausend“ des Bauwettbewerbs verantwortlich. Nach einer neuerlichen Beurteilung durch ein von der Stadt bestelltes Bewertungsgremium drehte sich die Reihenfolge im Juli 2013 jedoch um: Seitdem liegt der Leipziger Entwurf „Keine Gewalt – Herbstgarten“ vorn. „Siebzigtausend“, bestehend aus tragbaren, bunten Quadern, rückte hinter „Eine Stiftung an die Zukunft“ sogar auf Rang drei.

Überblick über die eingereichten Entwürfe:

Protest der Berliner Architekten

Diese Entscheidung sorgte für Befremden bei Annabau. „Das war eine anonyme Abstimmung, bei der es noch einmal um künstlerische Aspekte ging“, so Petersson weiter. Eigentlich hätten aber nur bauliche Maßnahmen wie Behindertengerechtigkeit eine Rolle spielen dürfen. Gegen diesen Umstand protestierte Annabau im Sommer bei der 1. Vergabekammer. „Dort hat man uns die Unrechtmäßigkeit der Art und Weise der Bewertung bestätigt. Deswegen verstehen wir auch die Mitteilung der Stadt nicht“, wundert sich Petersson.

Denn das Kulturdezernat hatte am Montag bekannt gegeben, dass die Vergabekammer das von den Architekten kritisierte zweite Verfahren für rechtens erklärt habe. „Das stimmt überhaupt nicht. Uns wurde genau das Gegenteil gesagt“, entgegnet Petersson. Dies wurde mittlerweile auch von der Landesdirektion Sachsen bestätigt. Die Behörde teilte am Dienstagabend mit, dass das Berliner Architekturbüro in seinen Rechten verletzt worden sei. Außerdem stellte die Vergabekammer „im Zusammenhang mit der Bewertung der überarbeiteten Wettbewerbsentwürfe Wertungs- und Dokumentationsfehler“ fest. Daher müsse nun die Beurteilung der drei erstplatzierten Entwürfe für das Denkmal wiederholt werden.

Zweifel an zweiter Planungsphase

Dennoch hat die Vergabekammer nicht über die grundsätzliche Rechtmäßigkeit der zweiten Planungsphase entschieden. Doch genau daran zweifelt Petersson ebenfalls. „Wir haben einige öffentliche Auftraggeber. Aber es ist uns noch nie passiert, dass Spielregeln nachträglich geändert wurden.“ Eine zweite Planungsphase sei nämlich gar nicht von Beginn an vorgesehen gewesen.

Deswegen reichte Annabau bereits im April dieses Jahres eine Rüge bei der Vergabekammer ein. „Diese haben wir aber nach einem Gespräch mit dem Kulturdezernat selbst wieder zurückgezogen“, erinnert sich Petersson, die diesen Entschluss mittlerweile bereut. Damals sei die Entscheidung aber so gefallen, weil „man uns glaubhaft vermittelte, dass alles seine Ordnung habe“. Bei dieser Unterredung waren nach Aussage Peterssons auch Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) sowie Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) anwesend.

Reik Anton

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr