Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneut rechtsextreme Demo an Leipziger Moschee geplant – Aktionsbündnis macht mobil

Erneut rechtsextreme Demo an Leipziger Moschee geplant – Aktionsbündnis macht mobil

Am kommenden Samstag muss Leipzig erneut mit einem Aufmarsch von Neonazis rechnen. Die rechtsextreme NPD hat laut Ordnungsamt zwischen 12 und 18 Uhr auf der Roscherstraße nördlich des Hauptbahnhofes eine Demonstration angemeldet.

Voriger Artikel
Die 150-Jährigen gönnen sich ein Geburtstagsbuch
Nächster Artikel
Leipziger Universitätsklinikum: Aufsichtsratschef ausgeschieden

In der Leipziger Roscherstraße haben Anhänger der NPD bereits im Herbst 2012 demonstriert. (Archivfoto)

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Die Partei erwartet 100 Gleichgesinnte. Die Wahl des Veranstaltungsortes kommt dabei nicht von ungefähr: In der Roscherstraße ist auch die größte Moschee der Messestadt beheimatet.

Laut NPD-Mitteilung steht der geplante Marsch unter dem Motto „Maria statt Scharia“ und wird von Bundesparteichef Holger Apfel angeführt. Neben Apfel und dem NPD-Landesvorsitzendem Holger Szymanski steht unter anderem auch der Delitzscher Maik Scheffler als Redner vor der Al-Rahman-Moschee bereit. Scheffler, inzwischen Landesvize der Partei, gilt als Mitbegründer des „Freien Netzes“ in Nordsachsen und als Bindeglied zwischen militanter Neonazi-Szene und NPD.

Demo an der Moschee 2012 mit starken Auflagen – Gegen-Protest formiert sich

Ob es am Samstag allerdings tatsächlich zu islam- und ausländerfeindlichen Reden vor der Moschee kommen wird, ist fraglich. Bereits im Herbst 2012 wollte die NPD an dieser Stelle demonstrieren, wurde dann aber ausgebremst. Nach juristischem Hin und Her genehmigte die Stadtverwaltung zwar den Aufmarsch in der Straße, ließ ein Vorbeiziehen an der Moschee aber mit Verweis auf die freie Religionsausübung letztlich nicht zu.

Zudem macht auch das Aktionsbündnis „Leipzig nimmt Platz“ wieder mobil gegen die Rechtsextremen. Laut Ordnungsamt hat die Gruppe bereits eine Kundgebung an der Roscherstraße in Höhe Berliner Straße mit bis zu 300 Teilnehmern angemeldet. Eine zweite Protestveranstaltung am anderen Ende des Straßenabschnitts, an der Einmündung zur Eutritzscher Straße, sei in Vorbereitung, hieß es. „Wir werden nicht dulden, dass Muslime mit FundamentalistInnen und TerroristInnen gleichgesetzt werden. Der Islam hat wie andere Religionen in Leipzig seinen Platz“, so das Aktionsbündnis.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr