Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ernst-Grube-Halle wird in der kommenden Woche geräumt
Leipzig Lokales Ernst-Grube-Halle wird in der kommenden Woche geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 29.01.2016
Ernst-Grube-Halle in Leipzig Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

In der Ernst-Grube-Halle in Leipzig wird künftig wieder Sport getrieben. Die derzeit vor Ort untergebrachten Flüchtlinge werden ausziehen. Das versicherte Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Dresden. Bereits in der kommenden Woche soll die Einrichtung geräumt und während der Semesterferien wieder hergerichtet werden.

Hintergrund ist, dass es in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaats derzeit 20.000 Plätze gebe. Nur 5000 seien jedoch belegt. Im Monat Januar kamen 2650 Asylsuchende nach Sachsen, so der Minister weiter. Der Freistaat will perspektivisch ein Netz von Zeltstädten für Flüchtlinge mit sogenannten Leichtbauhallen errichten – in Leipzig unter anderem in der Braunstraße und am Flughafen Mockau.

Von diesen Erstaufnahmeeinrichtungen sollen die Asylsuchenden dann auf die Kommunen verteilt werden. Dazu will die Landesregierung das Personal in den Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF) in Dresden und Leipzig aufstocken.

Die Grube-Halle am Leipziger Sportforum wurde Mitte August als Erstaufnahmeeinrichtung in Betrieb genommen. Ursprünglich sollte sie bis zum März in Betrieb bleiben.

joka/jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Werner Volkmar lädt seit 20 Jahren nach Wiederitzsch ein - Von der Singdrossel zur Lerche

Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen, sagte einst der berühmte Konzertgeiger und Dirigent Yehudi Menuhin. „Stimmt!“, sagt Werner Volkmar, der vor mehr als 66 Jahren an einem Sonntag in Chemnitz zur Welt kam. Vielleicht wurde ihm schon damals das „Fröhliche Singen“ in die Wiege gelegt, zu dem er allein in Wiederitzsch exakt seit 20 Jahren einlädt?

28.01.2016

Die Hoffnung auf Elefanten-Nachwuchs im Zoo Leipzig wird abermals enttäuscht: Das ungeborene Kalb ist tot. Bei einer Ultraschall-Untersuchung der hochträchtigen Elefantenkuh Thura seien keine Lebenszeichen des ungeborenen Jungtiers festgestellt worden.

10.01.2018

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat eine Markranstädter Nudelfabrik stillgelegt. Grund sollen Hygienemängel sein – bei einer Durchsuchung wurden Produkte beschlagnahmt. Das Landratsamt hat sie eingelagert.

28.01.2016
Anzeige