Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Erschließung des Baugrundes am Lindenauer Hafen beginnt mit erstem Spatenstich
Leipzig Lokales Erschließung des Baugrundes am Lindenauer Hafen beginnt mit erstem Spatenstich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 12.08.2011
Am Lindenauer Hafen soll ein neues Stadtquartier mit Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen. Quelle: Häfner & Jiménez Berlin
Anzeige
Leipzig

Damit beginnt die Erschließung des Baugrundes für künftige Wohnhäuser und Gewerbeansiedlungen. Zu den Bauvorbereitungen gehört auch die Überwindung des Höhenunterschiedes zwischen Plautstraße und Hafenareal.

„Der Lindenauer Hafen gehört neben dem Karl-Heine-Kanal zu den wichtigsten Potenzialräumen in Leipzig", sagte Baubürgermeister Martin zur Nedden (SPD) während der Veranstaltung. Ab 2013 solle ein multifunktionales, vielfältiges und lebendiges Stadtquartier entstehen, „in dem Wohnen und Arbeiten ein harmonisches Nebeneinander" finden. Wie die Stadt mitteilte, werde die Entwicklung des Hafens auch Entwicklungs- und Vernetzungsimpulse für die angrenzenden Stadtteile Neu-Lindenau und Grünau setzen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_11237]

Die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat hat vor dem Hintergrund der Diskussion um die weitere Entwicklung des Lindenauer Hafens eine Anfrage für die nächste Ratsversammlung eingereicht. Laut eigener Mitteilung geht es unter anderem darum, welche der im Haushalt bereit gestellten Mittel für den Hafen für 2011 bereits abgerufen wurden und welche Investitionen in diesem Jahr noch geplant sind.

Zudem soll sich Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) dazu äußern, inwieweit er den bislang geplanten Bau von Wohnhäusern auf dem Areal weiter für realistisch hält. Auch nach der Kalkulationsgrundlage für die erwarteten Erlöse aus dem Flächenverkauf von insgesamt mehr als vier Millionen Euro wird gefragt.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Plakate, Riesenposter, Magazinanzeigen und Kurzfilme: Für das dritte Lichtfest am 9. Oktober wird ordentlich geworben. Das Kunst- und Bürgerprojekt Lichtfest Leipzig lädt wieder auf den Augustusplatz ein und schlägt dabei eine Brücke in Europa.

17.07.2015

Das Leipziger Ordnungsamt und die Polizei rüsten sich verwaltungsrechtlich für die Kundgebung der Nationaldemokratischen Partei (NPD) am Völkerschlachtdenkmal sowie die zahlreichen Gegenveranstaltungen am 20. August.

12.08.2011

6,4 Millionen Euro kostet die denkmalgerechte Wiederherstellung des Schulgebäudes in der Breitenfelder Straße für die

Mittelschule Möckern

. Die auch als 68. Schule bekannte Einrichtung soll dort 2013 einziehen.

12.08.2011
Anzeige