Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erst Regen, dann Sonne – Wetter kann Leipzig Mückenplage bescheren

Insekten Erst Regen, dann Sonne – Wetter kann Leipzig Mückenplage bescheren

Seit Montag hat die Trockenheit in Leipzig ein Ende: Anhaltender Regen füllt Flussbecken, Tümpel und andere Gewässer wieder auf. Schon Ende der Woche soll es wieder warm werden. Das seien beste Bedingungen für Mücken, erklärt eine Expertin.

Mücken können sich dank des Wetters derzeit gut vermehren. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Nach dem Regen kommt die Sonne: Schon ab Donnerstag soll der Sommer ein Comeback erleben. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet in und um Leipzig Temperaturen um 23 Grad, dazu Sonnenschein. Das seien beste Voraussetzungen, damit sich Mücken entwickeln, erklärt Doreen Werner. Die Biologin arbeitet am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) und ist seit 2012 mit dem Projekt Mückenatlas betraut. „Entscheidend ist das Zusammenspiel“, so Werner. Sollte es nun länger warm und feucht bleiben, könnte sich eine Plage entwickeln.

„Mücken brauchen Wasseransammlungen, um ihre Eier darin abzulegen“, erläutert Werner gegenüber LVZ.de. Dabei sei es egal, ob es sich um Tümpel, Regentonnen oder Pfützen handele – alles könne den Blutsaugern als Bruthabitat dienen. Durch die anhaltende Trockenheit waren solche Wasserstellen ausgedörrt, der Regen füllt sie nun wieder auf. Nachdem die Eier abgelegt werden, dauert es etwa zehn bis 14 Tage, bis die Tiere schlüpfen. „Wenn es warm wird, entwickeln sich die Tiere besonders schnell.“

Zur Plage kommt es erst, wenn diese Witterungsverhältnisse stabil bleiben. Neben feuchtem Wetter seien Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad ideal. „Zu warm mögen es die Mücken auch nicht, einfach weil das Wasser in den Brutstellen zu schnell verdunstet“, erklärt Expertin Werner. „Natürlich weiß ich nicht, wie sich das Wetter entwickelt. Ich kann mir aber vorstellen, dass es bei den richtigen Bedingungen zur Plage kommt.“

Das wären zumindest gute Arbeitsbedingungen für die Forscher des ZALF. Das Team um Werner sammelt die Insekten deutschlandweit und katalogisiert diese. Um den Mückenatlas weiter voranzutreiben, können weiterhin Tiere gefangen und an das Institut geschickt werden. „Aus der Region um Leipzig und generell Ostdeutschland haben wir noch nicht so viele Einsendungen erhalten“, so Werner.

Weitere Informationen unter www.mueckenatlas.de

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr