Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Erstaufnahme in Leipzig erwartet Familien aus Dresdner Zeltlager
Leipzig Lokales Erstaufnahme in Leipzig erwartet Familien aus Dresdner Zeltlager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 10.08.2015
Eingang zur Leipziger Erstaufnahmeeinrichtung am Tag der offenen Tür. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige

Am Montag werden die ersten 250 Flüchtlinge in der neuen Erstaufnahmeeinrichtung in Leipzig-Dölitz erwartet. Wie eine Sprecherin der Landesdirektion gegenüber LVZ.de erklärte, kommen vorrangig Familien mit Kindern, die bisher in der Dresdner Zeltstadt untergebracht waren. Aufgrund der dort schwierigen Verhältnisse können diese als Erste in die Messestadt umziehen.

Am Freitag hatten gut 900 Leipziger die Interims-Erstaufnahmeunterkunft in der Friederikenstraße 37 besichtigt und dabei auch unzählige Sachspenden für die Asylbewerber mitgebracht. „Die Lagerkapazitäten für Kleidung sind deshalb derzeit bereits ausgelastet“, hieß es am Montag. Weitere Textilien für Kinder und Frauen können deshalb vorerst nicht angenommen werden. „Spielsachen und – nach Rücksprache mit den Maltesern – Möbel werden aber weiterhin gern entgegen genommen“, so die Landesdirektion.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Leipzig – Bürger und Politik stellen die Frage, wo sie wohnen sollen. Dabei reißt die Debatte um eine dezentrale Unterbringung nicht ab. Drei Leipziger haben deswegen die Initiative „Willkommen im Kiez“ ins Leben gerufen.

10.08.2015

Wo würden Leipziger ihre Gäste hinschicken? Der britische Guardian hat Tipps gesucht und präsentiert jetzt eine Auswahl. Dazu veröffentlicht das Medienhaus einen alternativen Streifzug durch die Stadt, garniert mit Instagram-Fotos von Einheimischen.

10.08.2015

Noch ist es nicht entschieden, ob bald wieder bundesweit Horte und kommunale Kitas bestreikt werden. Doch bei der schnellen Zuspitzung des Tarifkonflikts am vergangenen Wochenende schwante der Leipziger CDU nichts Gutes.

12.08.2015
Anzeige