Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste Grippefälle in Sachsen – Nur wenige Deutsche lassen sich impfen

Erste Grippefälle in Sachsen – Nur wenige Deutsche lassen sich impfen

Erste Grippefälle in Sachsen zeigen: Die kalte Jahreszeit bringt auch Erkrankungen. Doch zwischen einer simplem Erkältung, einem grippalen Infekt und einer echten Grippe gibt es deutliche Unterschiede.

Voriger Artikel
Ökolöwe sammelt 7600 Unterschriften gegen Autoverkehr im Leipziger Clara-Zetkin-Park
Nächster Artikel
Einstürzende Gebäude: Abrissarbeiten in der Volbedingstraße sind angelaufen

Experten raten, sich jetzt gegen Grippe impfen zu lassen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Eine Grippe kann lange Krankschreibungen und schwere Folgerkrankungen nach sich ziehen. Deshalb raten Experten, sich gegen Influenza impfen zu lassen.

„Bis jetzt gab es zwei nachgewiesene Grippefälle in dieser Saison in Leipzig: einen Anfang September und einen Mitte Oktober“, sagt Nils Lahl vom Gesundheitsamt. „Einzelfälle sind in dieser Zeit nicht ungewöhnlich.“ Die eigentliche Grippewelle drohe jedoch später, darum sei es im Oktober und November am besten, sich impfen zu lassen.

Ausreichend Impfstoff vorhanden

Eine Knappheit vom Impfstoff sei aller Voraussicht nach nicht zu befürchten. „Im Gesundheitsamt hatten wir bisher noch keine Probleme. Wer sich hier während der entsprechenden Sprechstunden impfen lassen wollte, hat seine Impfung erhalten“, so Lahl.

Auch im Rest von Sachsen drohe momentan noch kein Mangel. „In den letzten Jahren sind sachsenweit keine Engpässe von Impfstoffen bekannt“, so ein Sprecher des Sächsischen Sozialministeriums. „Wir hatten dieses Jahr im Freistaat bisher etwa fünf Fälle, die richtige Grippesaison geht erst los.“

Im vergangenen Jahr wurden 376 Grippeimpfungen im Leipziger Gesundheitsamt vorgenommen, hinzu kommen die der Hausärzte. Schutz bestehe im Schnitt etwa ab zwei Wochen nach der Injektion. Allerdings müssen sich Patienten jährlich neu immunisieren lassen.

Viele Deutsche planen keine Impfung

Obwohl es in Deutschland keine Impfpflicht gibt, sollten sich vor allem Risikopatienten immunisieren lassen. „Dazu zählen chronisch Kranke und ältere Bürger. Aber auch Kinder und Schwangere sind besonders anfällig“, so Lahl vom Gesundheitsamt. Des Weiteren bestehe für medizinisches Personal ein erhöhtes Risiko. Generell gelte eine Empfehlung für den Impfschutz ab dem sechsten Lebensmonat, da die Krankheit tödlich ausgehen könne.

Die Mehrheit der Deutschen plant jedoch laut einer Umfrage der Krankenkasse BKK Mobil Oil keine Maßnahmen. Demnach haben sich 75 Prozent der Befragten in der Saison 2013/2014 nicht gegen Grippe impfen lassen. 80 Prozent derjenigen will auch in diesem Jahr dabei bleiben. Besonders gering ist das Interesse bei den 18 bis 29-Jährigen, so die Ergebnisse der Studie.

Die Grippe ist eine Atemwegserkrankung, die durch Influenzaviren ausgelöst wird und nichts mit banalen Erkältungen zu tun hat. Übertragen wird sie sowohl durch Tröpfchen beim Husten und Niesen, als auch beim Händeschütteln. Anzeichen sind Fieber, Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen und trockene Husten.

Termine für eine Grippeschutzimpfung im Leipziger Gesundheitsamt in der Friedrich-Ebert-Straße 19 a können telefonisch unter (0341) 123 69 34 vereinbart werden.

Josephine Heinze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr