Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Erste Katzen für Gondwanaland eingetroffen - Servale beziehen Gehege im Leipziger Zoo
Leipzig Lokales Erste Katzen für Gondwanaland eingetroffen - Servale beziehen Gehege im Leipziger Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 11.05.2010
Anzeige
Leipzig

Bis zur Fertigstellung von Gondwanaland im Jahr 2011 wohnen sie in einem vorübergehenden Gehege. Am Dienstag wurden sie zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Servale sind in Nordafrika und südlich der Sahara beheimatet. Charakteristisch für die in freier Wildbahn stark vom Aussterben bedrohten Tiere sind ihre langen Beine und die große Ohren.

Sechs Wasserschildkröten, drei Braune Landschildkröten und zwei Afrikanische Lungenfische waren bereits Anfang des Jahres in Leipzig eingetroffen. Sie gehörten zu den ersten Mietern in der sogenannten rückwärtigen Tierhaltung von Gondwanaland. Vor wenigen Tagen bezogen auch ein Silberäffchenpaar und drei Opossums ihr neues Zuhause.

Leipzig. Da kommt etwas Großes auf den Zoo Leipzig zu: Wenn im Mai die ersten Tiere in das Gondwanaland im Leipziger Tierpark einziehen, ist darunter auch die größte lebende Echse der Welt. Ursprünglich von den Kleinen Sunda-Inseln in Indonesien stammend, trottet ein Komodowaran bald durch die hiesige Tropenerlebniswelt.

Nach seiner Fertigstellung 2011 soll Gondwanaland den Regenwald naturgetreu nachbilden. Die Tier- und Pflanzenwelt dreier Kontinente - Asien, Afrika und Südamerika -, die vor Millionen von Jahren den Urkontinent Gondwana bildeten, wird darin präsentiert. Dazu werden in der Halle mehr als 40 Tier- und 500 Pflanzenarten untergebracht. Besucher haben die Möglichkeit, die Tropenerlebniswelt über eine etwa 400 Meter lange Flussfahrt, einen Baumwipfelpfad oder einen asiatischen Dorfplatz zu erkunden.

Die Kosten für das Projekt betragen rund 60 Millionen Euro. Etwa die Hälfte des Betrags finanziert der Freistaat Sachsen. Die Stadt Leipzig steuert knapp neun Millionen, der Zoo selbst 21 Millionen Euro bei.

nöß/maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freunde schöner Bauten erwartet ein außergewöhnlicher Sommer. Gemeinsam mit vielen Helfern plant die Architektenkammer Sachsen einen Veranstaltungsmarathon, der Leipzig und Umgebung von ihrer maritimen Seite zeigt.

11.05.2010

Mit dem Tag der Architektur Ende Juni sowie dem aller zwei Jahre ausgelobten Architektursommer stehen 2010 in Leipzig gleich zwei Höhepunkte an. Olaf Doehler, Geschäftsführer der Architektenkammer Sachsen, verriet auf dem LVZ-Stadtsofa bereits einige Details.

11.05.2010

Leipzig.Eine Seilbrücke über dem Karl-Heine-Kanal, ein rollstuhlgerechter Badesteg am Cospudener See und Wohnhäuser direkt am Ufer: Der zweite Architektursommer Sachsen will die Bürger ans Wasser locken.

11.05.2010
Anzeige