Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Erste Tiere für Riesentropenhalle Gondwanaland im Leipziger Zoo eingetroffen
Leipzig Lokales Erste Tiere für Riesentropenhalle Gondwanaland im Leipziger Zoo eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 19.01.2010
Leipzig

Sie haben seit Dienstag ihr Domizil in der sogenannten rückwärtigen Tierhaltung. In dieser Anlage werden sich die schrittweise eintreffenden Tiere akklimatisieren, bis das Gondwanaland bezugsfertig ist.

Eröffnung ist voraussichtlich Anfang 2011. Bei den Ankömmlingen handelt es sich um fünf Tempelschildkröten und eine Borneo-Flußschildkröte vom Botanischen Garten Hongkong. Rund 300 Tiere aus 40 Tierarten aus Asien, Afrika und Südamerika werden laut Zoo den Urwald mitten in der Sachsenmetropole Leipzig bevölkern.

Auf der wohl weltweit größten Zoo-Baustelle in Leipzig nimmt die Riesentropenhalle Gondwanaland immer mehr Gestalt an. Inzwischen sind die ersten künftigen Bewohner eingetroffen. Sie haben seit Dienstag ihr Domizil in der sogenannten rückwärtigen Tierhaltung. In dieser Anlage werden sich die schrittweise eintreffenden Tiere akklimatisieren, bis das Gondwanaland bezugsfertig ist.
„Sie kommen aus Zuchten von Zoos in aller Welt“, sagte Zoo- Direktor Jörg Junhold. Das ehrgeizige 60-Millionen-Euro-Projekt verstehe die Tiere als Botschafter. Welcher Mitteleuropäer werde schon jemals Gelegenheit haben, den Regenwald und seine Bewohner zu sehen. „Im Mittelpunkt steht der Schutz des Regenwaldes, dafür sind die Tiere Botschafter.“

Die Bauarbeiten für die freitragende Konstruktion liegen laut Junhold im wesentlichen im Plan. Etwa Mai/Juni soll die Außenhülle fertig sein. Dann wird das Klima entwickelt. Im Sommer beginnt dann das Innere - der naturgetreue tropische Regenwald - zu entstehen. „Bereits jetzt befinden sich 12 Großbäume in Quarantäne in den Niederlanden“, sagte Junhold. Sie sollen sich bei einer Spezialfirma an Sonneneinstrahlung und Lichtverhältnisse in den hiesigen Breiten gewöhnen. Insgesamt werden die Besucher auf 1,65 Hektar 500 Pflanzenarten in 15 000 Einzelexemplaren sehen können.

Der Leipziger Zoo baut langfristig an seinem Konzept „Zoo der Zukunft“, das Belange artgerechter Haltung und Artenschutz mit Marketing und Tourismus verknüpft. Nach der Menschenaffenanlage Pongoland ist die Erlebniswelt Gondwanaland ein weiterer Meilenstein. „Die Tropenhalle wird auf Jahre hinaus Anziehungspunkt sein“, betonte Junhold. Wermutstropfen: Die Besucher müssen dann mit höheren Eintrittspreisen rechnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-62309480001-LVZ] Ausgewählte Fernsehbeiträge des Mitteldeutschen Rundfunks sind ab 1. Februar auch auf LVZ-Online zu sehen. Regionale Themen und Sportberichte gehören zu den Schwerpunkten.

19.01.2010

Mit einem Stapellauf ging am Montag in Leipzig eine Ära zu Ende. Die Mitarbeiter der IFTEC, einer Tochtergesellschaft der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), schlossen die letzte Hauptuntersuchung an einem der alten Tatra-Triebwagen ab.

19.01.2010

Nach eineinhalb Jahren Entwicklungszeit ging am Dienstagmittag der neue Internet-Auftritt der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) online. Etwa 30.000 Euro ließen sich die LVB den Schritt in die Zukunft kosten.

19.01.2010