Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erster Schneefall in Leipzig – Polizei meldet 50 Unfälle bis Mittag

Kleiner Winter-Vorgeschmack Erster Schneefall in Leipzig – Polizei meldet 50 Unfälle bis Mittag

Der November zeigt sich in Leipzig von seiner nasskalten Seite. Am Donnerstagmorgen waren sogar die ersten Schneeflocken zu sehen. Der öffentliche Winterdienst musste aber nicht ausrücken. Verkehrsteilnehmern rät die Polizei, entsprechend der Witterung zu fahren.

Auch noch am Nachmittag zeigte sich das Wetter von seiner trüben Seite, wie hier am Völkerschlachtdenkmal.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Keine Spur von einem goldenen Herbst: Am Donnerstagmorgen gab es in Leipzig vielerorts leichten Schneefall. Wo noch Laub auf den Fußwegen lag, war es zudem teilweise sehr rutschig. „Von einem plötzlichen Wintereinbruch zu sprechen, wäre allerdings übertrieben“, sagt Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig. Es werde sich heute und in nächster Zeit keine Schneedecke in der Messestadt bilden. Die Niederschläge enden bald und dann sei das kurze Winter-Intermezzo schon wieder vorbei, so der Meterologe.

Die Temperaturen sollen in den kommenden Tagen um den Gefrierpunkt verharren. Nachts sei weiterhin Frost möglich. Tagsüber könne das Quecksilber auf bis zu fünf Grad steigen. Laut Oehmichen müsse aber stellenweise mit Glätte gerechnet werden. Auch bleibe die starke Bewölkung in der Messestadt erhalten. Erst am Wochenende nehme der Hochdruckeinfluss wieder zu. „Ob sich dann die Sonne blicken lässt, ist jedoch noch unklar“, betont Oehmichen.

Im Gegensatz zu Leipzig hat sich in Dresden, wo am Donnerstag ebenfalls das erste Weiß vom Himmel fiel, teilweise eine leichte Schneeschicht gebildet. Richtig winterlich werde es darüber hinaus in den mitteldeutschen Mittelgebirgen. Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee seien dort möglich, teilt Oehmichen mit. Am Wochenende könne es aber sein, dass zumindest die Gipfellagen den einen oder anderen Sonnenstrahl erhaschen.

Schnee am Achtbeeteweg in Dresden

Schnee am Achtbeeteweg in Dresden.

Quelle: Dietrich Flechtner

Winterdienst sieht sich gut aufgestellt

Die Stadtreinigung Leipzig musste am Donnerstag trotz des leichten Schneefalls keinen Winterdienst leisten. „Die Temperaturen lagen im frostfreien Bereich“, bemerkte Sprecherin Susanne Zohl gegenüber LVZ.de. Ein Einsatz sei deshalb nicht erforderlich gewesen. Anders in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch: Laut Zohl hatten Mitarbeiter ab 2.30 Uhr und ab 6 Uhr die Brücken im Stadtgebiet kontrolliert und bei Bedarf gestreut.

Das innerstädtische Straßennetz umfasst insgesamt rund 1700 Kilometer. Etwa ein Drittel davon werde von der Stadtreinigung für den öffentlichen Winterdienst betreut. Dafür stünden 24 Fahrzeuge mit Schneepflug und Streuaufbau sowie 19 Kleinstreuer zur Verfügung. Hinzu kämen 2500 Tonnen Auftausalz. „Damit sind wir gut aufgestellt“, so Zohl. Wie viele Fahrzeuge pro Einsatz notwendig sind, werde von den Fahrdienstleitern jeweils nachts und am Morgen der Wetterlage entsprechend entschieden.

Polizei rät zu angepasster Fahrweise

Nach Polizei-Angaben ereigneten sich am Donnerstag bis 11 Uhr rund 50 Verkehrsunfälle im Bereich der Polizeidirektion Leipzig. „Das ist ein leicht erhöhter Wert zu sonstigen Tagen, aber nicht bedeutend höher“, resümiert Sprecherin Maria Braunsdorf auf Anfrage von LVZ.de. Davon seien allein 25 Unfälle von 0 bis 8 Uhr polizeilich erfasst worden. Braunsdorf hält fest: „Durch das aktuelle Wetter ist das Unfallrisiko natürlich deutlich gestiegen.“

Verkehrsteilnehmern legt die Polizei nahe, ihre Fahrweise an die Witterungsverhältnisse anzupassen. Das heißt vor allem: „Auf überfrierenden Straßen sollten Autofahrer nicht zu schnell unterwegs sein und lieber etwas mehr Zeit einplanen“, erläutert Braunsdorf. Außerdem sollte dringend auf den erhöhten Bremsweg geachtet werden, um insbesondere Auffahrunfälle zu vermeiden. Bei schlechter Sicht, etwa bei Nebel oder Schneefall, empfehle es sich, auch am Tag mit Abblendlicht zu fahren. Der Hinweis auf eine wintertaugliche Bereifung – also nur Winter- oder „Ganzjahresreifen“ mit entsprechendem Profil zu verwenden – ist zwar obligatorisch. Aber: „Ich denke, das haben noch nicht alle gemacht“, so Braunsdorf.

Von Matthias Klöppel

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr