Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erstes Postkartenmuseum zeigt Leipziger DDR-Ansichten im Internet

Erstes Postkartenmuseum zeigt Leipziger DDR-Ansichten im Internet

Wer kennt sie nicht, die DDR-Ansichtskarten mit der grünen Zehn-Pfennige-Briefmarke mit dem Gesicht von Walter Ulbricht? Jetzt gibt es ein ganzes Museum voll mit Postkarten aus Ostdeutschland von 1949 bis 1989 – im Internet.

Voriger Artikel
Neue Gewässertherapie für Leipzigs Auensee: Tiefenbelüfter kämpfen gegen Fischsterben an
Nächster Artikel
Leipziger Wasserfest lädt ab Freitag zum elften Mal an die Oasen der Stadt

DDR-Postkarte von Leipzig

Quelle: Günther Hunger

Leipzig. Mit 21.865 Karten aus über 2510 Orten der DDR von mehr als 623 Verlagen und Herausgebern ist es einmalig in seiner Art.

Es ist das erste DDR-Postkarten-Museum von Hobby-Historiker Jürgen Hartwig, gebürtiger Frankfurter, Jahrgang 1953. In 20 Jahren hat er rund 40.000 ausgewählte Exemplare zusammengetragen. Nach seiner ursprünglichen Idee, ein räumliches Postkarten-Museum zu errichten, hatte der Händler Peter Neef aus Sachsen den Vorschlag zu einer virtuellen Ausstellung im Internet gemacht. Im Oktober 2008 kam das Projekt langsam ins Rollen.

Nach Hartwigs Angaben wurden ab Januar 2009 bereits 22.000 Karten mit Bildern und Informationen in die Datenbank eingetragen. Egal, ob einer der 1432 Fotografennamen, Jahreszahlen oder Verlage von mehr als 2510 Orten der ehemaligen DDR – bislang mit den Anfangsbuchstaben A bis R: "Nach und nach werden rund weitere 10.000 Karten der Orte mit R bis Z ausgewählt, eingescannt und öffentlich gemacht“, verspricht Hartwig und fügt hinzu: „Diese bereits geschichtsträchtigen Ansichtskarten geben historische Einblicke in die topografische Landschaft der DDR, deren Städte und Gemeinden. Es sind Bilder aus dem realen Leben und der zum Teil nicht mehr existierenden Einrichtungen des Arbeiter- und Bauernstaates. Das Material gibt fotografisch-zeitdokumentarische Auskünfte über einen Staat, der seit mehr als 20 Jahren nicht mehr existiert."

Oft ist auch Leipzig mit seinen Stadtteilen auf den Mustern präsent. Allein in der Messestadt waren in den 40 Jahren DDR rund 60 Fotografen aktiv, in ihrem Großraum 38 Verlage tätig. Neben Ansichten der bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Thomaskirche sind auch Aufnahmen der Stadtteile Grünau und Schönefeld verewigt.

Auch Musikfreunde kommen bei den Ansichtskarten-Sammlern vom DDR -Postkarten-Museum auf ihre Kosten: Derzeit liegen 60 „Tönende Postkarten“ vor – mit Motiven von Berlin, Potsdam, Erfurt, Pillnitz, der Wartburg bis zum Badestrand Sellin an der Ostsee. Aber auch der Sandmann vom DDR-Fernsehen mit dem Rundfunk-Kinderchor Leipzig ist vorhanden. Schlagersänger wie Helga Brauer, Hartmut Eichler oder Herbert Roth sind mit ihren alten DDR-Titeln vertreten. Ebenso der Thomanerchor Leipzig oder das Gewandhausorchester.

Das Museum kann im Internet unter www.ddr-postkarten-museum.de besucht werden. Um die Zeitdokumente zu erhalten, nehmen die Oschatzer Philokartisten DDR-Ansichtskarten entgegen. Die Kontaktdaten vermittelt die Lokalredaktion der Oschatzer Allgemeinen Zeitung.

Günther Hunger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr