Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erzieher-Demo in Leipzig – Verdi mit wenig Hoffnung

Streik Erzieher-Demo in Leipzig – Verdi mit wenig Hoffnung

Erzieher gehen in Leipzig auf die Straße und demonstrieren Stärke. Am Donnerstag treffen sich die Arbeitgeber. Die Hoffnung auf eine Einigung ist gering.

Erzieherdemo in Leipzig.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Erzieherstreik und kein Ende: Am Mittwoch gingen Mitarbeiter von Kindertagesstätten und Schulhorten in Leipzig für mehr Lohn auf die Straße. Unterstützung erhielten sie von Angestellten des Online-Versandhändlers Amazon und der Post, die sich ebenfalls im Ausstand befinden. Gewerkschaftsangaben zufolge beteiligten sich bis zu 1500 Mitglieder am Marsch durchs Stadtzentrum.

Eine Einigung im Arbeitskampf ist nicht in Sicht. „Wenn wir jetzt aufgeben, dann haben die Arbeitgeber gesiegt“, sagte Manuela Schmidt, Verdi-Landesbezirksfachbereichsleiterin Gemeinden. Die Hoffnung der Gewerkschaftsmitglieder ruht jetzt auf der Mitgliederversammlung der kommunalen Arbeitgeber am Donnerstag in Frankfurt/Main. Schmidt gibt sich allerdings keinen Illusionen hin. „Die Signale gingen zuletzt nicht in Richtung Einigung“, betonte sie.

In Sachsen ist der Ausstand am Mittwoch noch einmal ausgeweitet worden. In zehn Städten hätten sich die Erzieher beteiligt. Seit drei Wochen immer mit dabei ist Leipzig. „Das liegt am hohen Organisationsgrad und der großen Streikbereitschaft“, erklärte Schmidt.

Mitarbeiter von DHL, Amazon und den sozialen Berufsgruppen demonstrierten am 27. Mai 2015 für bessere Tarifverträge.

Zur Bildergalerie

Bei den Eltern droht derweil die Stimmung zu kippen. Zwar äußerten laut Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov bundesweit noch 61 Prozent Zustimmung für den Arbeitskampf. Es werden aber auch immer mehr Stimmen gegen den Ausstand laut. Am Dienstag demonstrierten betroffene Eltern vor dem Neuen Rathaus in Leipzig und forderten einen sofortigen Stopp des Ausstands.

„Es ist unabdingbar, dass beide Parteien umgehend zu ergebnisoffenen Verhandlungen zusammentreten“, sagte der Leipziger Grünen-Stadtrat Michael Schmidt am Mittwoch. Der familienpolitische Sprecher seiner Fraktion appellierte zugleich an die Stadt, eine „vernünftige und flächendeckende Notfallversorgung zu ermöglichen“. Die Last sei zudem ungleich verteilt. „Manche Einrichtungen haben uneingeschränkt geöffnet, andere, wie beispielsweise in der Leipziger Tarostraße, sind seit drei Wochen komplett geschlossen“, so der Grünen-Stadtrat. Seine Fraktion fordert eine gleichmäßige Entlastung. Eine Möglichkeit sei die Betreuung durch freiwillige Eltern in Kita-Räumen.

Verdi-Funktionärin Schmidt sind die Belastungen der Eltern bewusst. „Das ist eine schwierige Situation für alle Beteiligten“, sagte sie. Die Gewerkschaft will weiter für ihre Forderungen werben und mit den Eltern ins Gespräch kommen. Von Donnerstag an wird deshalb vor dem Gewerkschaftsgebäude in der Karl-Liebknecht-Straße 30-32 ein Streikzelt in der Zeit von 10 bis 16 Uhr besetzt.

Die Gewerkschaften fordern eine höhere Eingruppierung der bundesweit rund 240 000 Erzieher und Sozialarbeiter, die laut Verdi zu Einkommensverbesserungen von durchschnittlich zehn Prozent führen würde. Nach Darstellung des kommunalen Arbeitgeberverbands VKA ist das nicht bezahlbar. Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr