Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Es wird still: Bürgerradios werden am Samstag abgeschaltet
Leipzig Lokales Es wird still: Bürgerradios werden am Samstag abgeschaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 16.04.2010
Anzeige
Leipzig

Die drei nicht kommerziellen Radios waren bislang auf der Frequenz des Privatsenders Apollo zu hören. Die nichtkommerziellen Anbieter hätten die Leitungs- und Sendekosten in Höhe von 16.000 Euro nicht bezahlt, begründete der Privatsender das Aus. Die freien Anbieter - Radio Blau, Radio T (Chemnitz) und coloRadio (Dresden) - hatten bis zuletzt auf finanzielle Unterstützung gehofft, etwa von den Städten.

Bis Ende 2009 hatte Apollo die Sende- und Leitungskosten übernommen, verlängerte die Vereinbarung aber nicht. Die Bürgerradios können nicht auf eigene Rechnung über UKW weitersenden, sie brauchen einen Finanzier. Sie hoffen eigentlich, dass langfristig die Sächsische Landesmedienanstalt die Kosten trägt. Dazu müsste aber das sächsische Privatrundfunkgesetz geändert werden.  Die Städte Leipzig und Dresden hatten Zuschüsse zugesagt. Leipzig hat 20.000 Euro angekündigt, konnte jedoch wegen der späten Verabschiedung des Haushalts nicht rechtzeitig zahlen.

Mit der Umsetzung der angekündigten Abschaltung, wird vom Wochenende an stundenlang Stille auf dem Sender herrschen. Lizenzrechtlich sei es nicht erlaubt, die Lücke einfach mit Apollo-Programm zu füllen, sagte Nickel. Bisher sendeten die Bürgerradios 49 Stunden pro Woche.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag hält einmal die Oper Einzug ins Gohliser Schlösschen. Jennifer Porto, Sopranistin im Ensemble der Oper Leipzig, wird ab 15 Uhr eine Kostprobe aus ihrem umfangreichen Repertoire geben.

16.04.2010

Das Wasserwerk Canitz öffnet am Samstag von 12 bis 17 Uhr seine Türe für Besucher. Wie die Kommunalen Wasserwerke (KWL) mitteilten, können die Gäste dann einen Blick hinter die Kulissen der Leipziger Trinkwasserversorgung werfen.

16.04.2010

Die Stadt Leipzig hat in dieser Woche ihr Winterprogramm für wohnungslose Menschen mit einem positiven Fazit beendet. In Zusammenarbeit mit Behörden und freien Trägern sei es trotz des langen Winters gelungen, für alle unfreiwillig obdachlosen Menschen in der Messestadt eine Notschlafstelle vorzuhalten, erklärte Sozialamtsleiterin Martina Kador-Probst.

16.04.2010
Anzeige