Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Esche oder Linde – per Mausklick Leipziger Bäume erkennen

Straßenbaumkonzept entsteht Esche oder Linde – per Mausklick Leipziger Bäume erkennen

Etwa 100.000 Park- und Straßenbäume können im Internet per Mausklick angesteuert werden. Das Umweltdezernat hat das Leipziger Baumkataster online gestellt. Gleichzeitig soll bis Oktober ein Straßenbaumkonzept erarbeitet werden. Dazu gab es eine erste Werkstatt mit Bürgern, die Ideen für Standorte beigesteuert hat.

 Blick in die Prager Straße vom Johannisplatz Richtung Gutenbergplatz.
 

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Etwa 100.000 Park- und Straßenbäume können im Internet per Mausklick angesteuert werden. Das Umweltdezernat hat das Leipziger Baumkataster online gestellt. Wer möchte, kann erfragen, ob der Baum an seiner Straßenecke eine Linde oder Esche ist und wann sie gepflanzt worden ist. Falls keine Blätter dran sind. Die Parkbäume sind auf etwa der Hälfte der öffentlichen Grünflächen erfasst, darunter alle großen innerstädtischen Parkanlagen. Das Umweltdezernat hat das Leipziger Baumkataster inzwischen online gestellt. In Leipzig gibt es derzeit 60.913 Straßenbäume, die als Frischluftspender, Staubbinder oder Lebensraum für Tiere agieren.

„Straßenbäume werden in einer wachsenden Stadt immer wichtiger. Damit ihr Bestand spürbar erweitert werden kann, bedarf es eines strategischen Handlungskonzeptes“, betont Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke). Das wird derzeit – gemeinsam mit vielen Bürgern – erarbeitet. Dazu gab es bereits im Juni eine „Straßenbaumwerkstatt“, bei der Bürger, Vereine, Stadt- und Ortschaftsräte ihre Ideen und Anregungen, beispielsweise für die Begrünung bislang baumloser Straßen, einbringen konnten. So wurden Vorschläge für 430 Standorte gesammelt. „Wir prüfen, welche Vorschläge davon umgesetzt werden können. Im Prinzip wird die ganze Stadt gescannt“, sagt Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer.

Zusätzliches Grün sei zwingend erforderlich – zumal aufgrund der intensive Bautätigkeit in den schon dicht bebauten Stadtvierteln viele bislang begrünte Brachen wegbrechen. So wünschen sich Bürger beispielsweise mehr Grün entlang der Georg-Schumann-Straße, an der Wurzner Straße, aber auch in Gründerzeitvierteln oder in vielen Straßen der Südvorstadt sowie in Schönefeld. Im Leipziger Osten wurde zwar im Zuge des Stadtumbaus viel gepflanzt, aber gerade in den Nebenstraßen fehle Grün. Bis Oktober/November soll das Handlungskonzept vorgelegt werden, das gemeinsam mit dem Büro Stadtlabor erarbeitet wird. Dann gibt es erneut ein Bürgerforum.

Vergangenes Jahr 1500 neue Bäume in Leipzig

Grünen-Stadtrat Tim Elschner freute sich über das nun von allen einsehbare Baumkataster. Der Stadtrat habe dies im Oktober 2013 auf Initiative der Grünen beschlossen. Entscheidend sei nun, im nächsten Haushaltsplan der Stadt genügend finanzielle Mittel bereitzustellen, damit die Anpflanzung neuer Straßenbäume „spürbar an Fahrt aufnimmt“.

Das wiederum ist das Problem: Die Stadt hat zwar den Auftrag, pro Jahr mindestens 1000 neue Bäume zu pflanzen. Das gelingt mehr oder weniger. 2015 waren es sogar knapp 1500 – auch dank der Spendenaktion „Für eine baumstarke Stadt“. In den ersten Monaten 2016 sind aber viele alte große Bäume gefällt worden und dadurch aus dem Stadtbild verschwunden. Eine Handhabe hat die Kommune laut Gesetz aber nur, „wenn ein besonderes Schutzbedürfnis für einen einzelnen Baum existiert“. Ansonsten können Bauherren Bäume auch dann fällen, wenn sie nicht krank sind.

Das Kataster hilft der Stadtverwaltung auch bei der Pflege. Diese muss Straßenbäume mindestens zweimal pro Jahr auf Verkehrssicherheit prüfen. Da kann es ebenfalls passieren, dass der eine oder andere weichen muss. Nicht jede Baumscheibe wird dann automatisch mit einem jungen Baum ersetzt, da sich auch Standards geändert haben. „Wenn wir neu pflanzen“, sagt Dittmer, „müssen wir sichern, dass der jeweilige Baum mindestens die nächsten 80 Jahre übersteht.“

Von Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr