Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Europa-Freunde demonstrieren in Leipzig für eine starke EU

„Pulse of Europe“ Europa-Freunde demonstrieren in Leipzig für eine starke EU

Rund 200 Menschen haben am Sonntag vor dem Alten Rathaus für ein vereintes und demokratisches Europa demonstriert, in dem Freiheit, Frieden und Toleranz gelten. Sie sind damit dem Aufruf der Initiative „Pulse of Europe“ gefolgt.

Die pro-europäische Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ ist jetzt auch in Leipzig angekommen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. „Der Brexit gab für mich den Ausschlag, dass die EU tatsächlich in eine existenzielle Krise geraten könnte“, sagt Paul Dirac (30). Der junge Mann mit der übergroßen Europaflagge in der Hand ist einer von rund 200 Teilnehmern, die sich Sonntagnachmittag von 14 bis 15 Uhr zur „Pulse of Europe“-Kundgebung auf dem Marktplatz versammelt haben. „Reisefreiheit, Freizügigkeit, eine gemeinsame Währung. Das sind Dinge, die darf man nicht einfach so zerbröckeln lassen. Das wäre ein großes Drama“, betont Dirac, der in der ersten Reihe steht.

Die Veranstaltung wird zum ersten Mal auch in der Messestadt abgehalten. Mit ihr soll in Zeiten eines wachsenden Nationalismus ein Zeichen für den europäischen Gedanken gesetzt werden. Dementsprechend lässt Barbara Rucha, Initiatorin des hiesigen „Pulse of Europe“-Ablegers, zu Beginn die Europahymne ertönen. Sie wird vom Publikum freimütig mitgesungen. „Wir blicken mit Optimismus und Stolz auf die EU. Wollen aber auch dazu anstoßen, dass ein konstruktiver Dialog erfolgt“, teilt die 44-jährige Musikerin im Vorfeld mit. In ihrer Einleitung verweist sie unter anderem auf Leipzigs Rolle in der Friedlichen Revolution. Eine Revolution, die Europa nachhaltig verändert habe.

"Bitte wählt europäisch"

Im Publikum haben sich Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft eingefunden. Ausgestattet mit blauen Fahnen und Luftballons, blauen Jacken, Pullovern und Schals. Ein Mann hat sich ein blaues Handtuch, einem Umhang gleich, über die Schultern geworfen. Auch zahlreiche Familien nehmen teil. Zwischen den kurzen Redebeiträgen der Veranstalter werden Lieder aus anderen europäischen Ländern eingespielt. Zum Beispiel ein Fado aus Portugal oder ein Stück aus Polen, das einige Zuhörer zum Mittanzen veranlasst. Die Stimmung ist friedlich und hoffnungsvoll. Immer wieder brandet Applaus auf, wenn Sätze fallen wie „Wer untätig ist, stärkt die anti-europäischen Kräfte“ oder „Freie Medien dürfen nicht diffamiert werden“.

Da sich die schweigende Mehrheit offenbaren soll, darf jeder auf die Bühne treten und am offenen Mikrofon darlegen, warum die EU für ihn ein Gewinn sei. Die Wortmeldungen sind zum Teil sehr persönlich. Eine Rednerin ist zu Tränen gerührt, als sie im Hinblick auf den Brexit von ihrer Tochter berichtet, die in London lebt. Ein Mann ruft Niederländern und Franzosen in ihrer Landessprache zu: „Bitte wählt europäisch.“

Fehler der Vergangenheit korrigieren

Im Gespräch mit der LVZ bekräftigt Hans Tschirner aus Leipzig: „Gerade wir Älteren müssen für unsere Kinder und Enkel eintreten.“ Der 73-Jährige glaubt, dass sich mit einem vereinten Europa einige Fehler der Vergangenheit korrigieren lassen. Birgitta Braun (57) sieht sich selbst als Europäerin, möchte ihre Energie lieber für als gegen etwas aufbringen.

Eine Menschenkette beendet die Kundgebung, die zeitgleich in 34 Städten abläuft – so auch in Halle und Erfurt. Sie soll nächsten Sonntag um 14 Uhr wiederholt werden. Laut Rucha sind dann anlässlich der Wahlen in den Niederlanden alle Teilnehmer in Leipzig angehalten, mit Tulpen zu erscheinen.

Von Matthias Klöppel

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ der Stadt. Zum Start geht es in die alte Sternburg-Brauerei nach Lützschena. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr