Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Evangelisches Schulzentrum führt Kurzhaltezone für Autos ein
Leipzig Lokales Evangelisches Schulzentrum führt Kurzhaltezone für Autos ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:49 12.04.2016
Schüler der Grundschulklasse "Pinguine" haben die neuen Schilder für die Kiss-and-Go-Zone gestaltet Quelle: Evangelisches Schulzentrum
Anzeige
Leipzig

Mit dem neuen Konzept einer „Kiss and Go“-Zone versucht das evangelische Schulzentrum (Eva Schulze) in der Schletterstraße das allmorgendliche Verkehrschaos zu bändigen. Weil der Platz für Autos vor dem Schulgelände eng begrenzt ist, hat das Leipziger Ordnungsamt auf Initiative der Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft der Schule ein eingeschränktes Halteverbot für den Bereich erlassen. Es gilt montags bis freitags von 7 bis 9 Uhr, teilte das Eva Schulze am Dienstag mit.

Annette Baumeister von der Verkehrs-AG erklärte zum Konzept: „Übersetzt heißt Kiss and Go so viel wie Küss und Geh-Bereich. Es geht um kurzes Anhalten, die Kinder aussteigen lassen, um dann zügig weiterzufahren.“ Die Zone ist etwa 28 Meter lang. Von der Grundschulklasse Pinguine gestaltete Schilder markieren den Bereich.

Die vollständige Lösung der bisherigen Schwierigkeiten beim morgendlichen Schülerverkehr sei das aber noch nicht, warnt Baumeister. „Die Kapazität ist begrenzt, das lässt sich schnell hochrechnen bei über 1000 Schülern.“ Wenn möglich sollten daher öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrräder Vorrang haben. Ältere Schüler könnten den Weg von den Haltestellen an der Karl-Liebknecht-Straße oder am Bayrischen Bahnhof ohne Gefahr schaffen. „Zudem erfordert die Kiss-and-Go-Zone große Disziplin“, sagte Baumeister. „Das ständige Anhalten und Losfahren birgt bekannte Risiken. Deswegen ist es wichtig, ausschließlich diese Zone zu verwenden und das auch nur in Fahrtrichtung.“

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem neuen Schulgesetz will die Landesregierung die Eigenverantwortung der Schule stärken. Das wird von der Vereinigung der Gymnasialdirektoren Sachsen (VGS) grundsätzlich positiv begrüßt. Sie weist aber darauf hin, dass gerade die Schulleiter immer mehr „Unternehmerpflichten“ bewältigen müssen.

15.04.2016

Wegen Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik schränkt die Deutsche Bahn am Wochenende den S-Bahn-Verkehr in und um Leipzig ein. Auf vielen Abschnitten fahren Busse.

12.04.2016

Mit Fragen zur Fortbewegung in der Zukunft beschäftigt sich der Kongress „new mobility“, der am Dienstag auf der Leipziger Messe begonnen hat. In einer begleitenden Ausstellung stellt die Stadt Leipzig unter anderem das „Laternenparken“ vor, ein innovatives Ladesystem für Elektroautos.

12.04.2016
Anzeige