Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ex-Jurastudent drohte in Leipziger Bankfiliale mit Anschlag

Prozess am Landgericht Ex-Jurastudent drohte in Leipziger Bankfiliale mit Anschlag

Der angedrohte Anschlag auf eine Bankfiliale in Leipzig-Lindenau vom Oktober 2015 steht seit Mittwoch im Mittelpunkt eines Prozesses am Landgericht. Der Täter, ein ehemaliger Jurastudent, gilt aufgrund einer psychischen Erkrankung aber als schuldunfähig.

Kurz vor Prozessbeginn am Landgericht Leipzig: Verteidiger Ingo Stolzenburg und Mandant Matthias K. (27/r.).

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig.. Mit seiner Drohung, die Commerzbank am Lindenauer Markt überfallen zu wollen, löste ein früherer Jurastudent am 23. Oktober 2015 einen Polizei-Großeinsatz aus. Es bestand zudem der Verdacht, dass er eine Sprengstoffweste trägt. Seit Mittwoch läuft vor dem Landgericht ein Prozess gegen den 27-Jährigen. Bereits zum Auftakt war aber klar: Der junge Mann aus Schmalkalden in Thüringen wird für seine Aktion nicht bestraft werden können. Matthias K. leidet unter einer bipolaren Störung, einer manisch-depressiven Erkrankung. „Der Beschuldigte war daher nicht in der Lage, das Unrecht seiner Tat einzusehen“, sagte Staatsanwalt Martin Hofmann. Rein rechtlich handelt es sich um eine „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“. Weil die Staatsanwaltschaft bislang davon ausgeht, dass Matthias K. „gefährlich für die Allgemeinheit“ ist und „weiterhin erhebliche Straftaten“ von ihm zu erwarten sind, geht es in dem Sicherungsverfahren um die Frage, ob er längerfristig in der Psychiatrie untergebracht werden muss. Bereits jetzt wird er im Sächsischen Krankenhaus Altscherbitz behandelt.

Zu dem Vorfall wird sich Matthias K. erst am nächsten Prozesstag, dem 8. Juni, äußern. Grund: Er soll in Gegenwart des psychiatrischen Sachverständigen Christof Hieronymus aussagen, der am Mittwoch nicht teilnehmen konnte. Nach bisheriger Einschätzung des Gutachters ist K. aufgrund seiner psychischen Erkrankung nicht schuldfähig.

Bei seiner Drohung am Tattag gegen 8.20 Uhr hatte der frühere Jurastudent gegenüber dem Filialleiter der Bank eine Weste entblößt. Ein daraufhin eingesetzter Sprengstoffspürhund reagierte jedoch nicht. Wie sich alsbald herausstellte, war die Weste mit Quarzsandpolstern befüllt. K. soll zudem einen Pulsgurt um die Brust sowie beschwerte Handschuhe getragen haben. Aufgrund der unklaren Lage wurde damals der Lindenauer Markt geräumt sowie eine Straßenbahn gestoppt und evakuiert.

Schon zuvor war der 27-Jährige im aggressiven oder verwirrten Zustand aufgefallen. Staatsanwalt Hofmann listete eine Reihe von Vorfällen auf, die nun gleichfalls Gegenstand des Prozesses sein werden. So hatte K. im August 2014 beispielsweise immer wieder versucht, in der City-Gaststätte Spizz weibliche Gäste zu küssen. Oder aber er wollte im Oktober 2014 die Kneipe „Dr. Seltsam“ in der Merseburger Straße nicht verlassen, bedrohte dort Gäste. Als jeweils Polizeibeamte eintrafen, ging er massiv auf sie los. Auch 2015 gab es etliche Delikte. Im Juni etwa erregte K. Aufsehen bei Kaufland am Lindenauer Markt, weil er sich auf den Boden warf, wenig später im Lottoladen Tabak stehlen wollte, von einer couragierten Verkäuferin aber gestoppt wurde.

Von Sabine Kreuz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr