Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ex-Sportbürgermeister Holger Tschense freigesprochen

Ex-Sportbürgermeister Holger Tschense freigesprochen

Schon am ersten Verhandlungstag, dem 27. Oktober 2009, hatte Richterin Ute Pisecky der Vertretung der Staatsanwaltschaft empfohlen, eine Einstellung des Verfahrens zu prüfen.

Doch die Anklagebehörde lehnte ab. Sie hielt bis Dienstagabend am Vorwurf fest, Leipzigs früherer Sportbürgermeister Holger Tschense (SPD) habe vor bald sieben Jahren Haushaltsuntreue begangen. Für die Ausrichtung des Handball-Supercups im Oktober 2003 hätte er einen Stadtratsbeschluss benötigt, sagte Staatsanwältin Silke Kühlborn nun noch mal in ihrem Plädoyer am Amtsgericht. Dies schreibe die sächsische Gemeindeordnung vor.

Allerdings habe sich Tschense in einem "unvermeidbaren Verbotsirrtum" befunden, so Kühlborn weiter. Selbst die Juristen im Rathaus hätten dem Bürgermeister bei Vorlage eines Vertrages, den er mit dem Betreiber der Riesaer Erdgas-Arena zum Erwerb der Ticketrechte für die Vorrunden-Spiele schloss, erklärt, dass er dafür keinen Stadtratsbeschluss benötige. Folglich beantragte die Staatsanwältin nun selbst, Tschense freizusprechen. Die Verfahrenskosten möge die Staatskasse tragen.

Verteidiger Michael Rosenthal musste dennoch "mal Dampf ablassen". Der ganze Prozess mit etlichen Zeugenanhörungen sei "eine einzige Haushaltsuntreue" gewesen, rügte er die Staatsanwaltschaft und führte ein halbes Dutzend Gründe an, warum der Untreue-Vorwurf von Anfang an absurd gewesen sei. Trotz enormer Zeit-Knappheit - nach Ausbruch der so genannten Olympia-Affäre blieben Tschense nur zwei Wochen, um das Turnier vom Privatveranstalter Pentacom zu übernehmen und damit zu retten - habe er noch im Oktober den Sportausschuss des Stadtrates informiert. Durch seinen Verfügungsrahmen von 150u202F000 Euro sei der Vertragsabschluss allemal gedeckt gewesen, sagte gestern auch die frühere Rechtsamtsleiterin Heide Boysen-Tilly als Zeugin aus. "Ich kann überhaupt nicht erkennen, dass hier gegen die Regeln verstoßen wurde. Es sei denn, man will den Formalismus auf die Spitze treiben und damit die Stadt schädigen."

Richterin Pisecky verkündete um 18.39 Uhr das Urteil: Freispruch. Es handele sich um einen "Freispruch erster Klasse", betonte sie. "Die Beweisaufnahme hat zweifelsfrei genau das bestätigt, was Herr Tschense von Anfang an sagte: Dass er sich an das damals übliche Verfahren im Rathaus hielt und sich keiner Schuld bewusst sein konnte." Der 47-jährige Tschense, heute als Unternehmensberater tätig, sagte, die Stadt hätte großen Schaden erlitten, wenn das Turnier ausgefallen wäre: "Ich bin nach wie vor fassungslos, dass die Staatsanwaltschaft all ihre Fragen zum kommunalen Haushaltsrecht nicht in den vier Jahren geklärt hat, die die Ermittlungen dauerten."

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr