Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Experten wollen klare Verhältnisse beim Impfschutz gegen Rota-Viren
Leipzig Lokales Experten wollen klare Verhältnisse beim Impfschutz gegen Rota-Viren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 05.03.2010
Experten haben eine eindeutige Regelung bei der Impfung gegen Rota-Viren angemahnt. Das Virus löse insbesondere bei Kindern schwere Magen-Darm-Erkrankungen aus, sagte der Leiter der Universitätskinderpoliklinik Leipzig, Prof. Volker Schuster Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Für den Freistaat gebe es eine Impfempfehlung der sächsischen Impfkommission. Dagegen stehe die Empfehlung der Ständigen Impfkommission des Bundes noch aus. Schuster: „Das bedeutet, von den Kassen ist es eine Good-Will-Aktion, wenn sie für die Impfung zahlen.“

In Österreich werde die Schluckimpfung seit zwei Jahren flächendeckend angewendet. Die Zahl der Infektionen sei seither um 80 Prozent zurückgegangen. „Das ist ein großer Erfolg“, sagte Schuster. Er ist Tagungsleiter des 14. Sächsischen Impftages an diesem Samstag in Leipzig. Es treffen sich rund 500 Experten aus ganz Deutschland.

Insgesamt sei die Situation in Sachsen gut. „Der Durchimpfungsgrad ist sehr hoch“, sagte Schuster. Er liege etwa bei Masern bei 90 Prozent. „Wir haben keine Probleme mit den typischen Kinderkrankheiten.“ Anders sehe es allerdings bei Massenimpfungen etwa gegen die saisonale Grippe oder die Schweinegrippe aus. Hier liege der Wert „bei vielleicht 20 bis 30 Prozent“. Momentan sei das Schweinegrippe-Virus nicht sehr aktiv. „Das kann sich aber sehr schnell ändern, dann würde das nicht reichen“, sagte Schuster.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Mal Musik gibt es am Sonntag im Gohliser Schlösschen. Ab 11 Uhr können sich Interessierte auf eine musikalische Führung durch das bürgerliche Sommerpalais begeben.

05.03.2010

Die Ursache der explosionsartigen Geräusche, die am Freitag gegen 8.45 Uhr Leipzig erschütterten, ist geklärt: Nach Angaben der Luftwaffe sind drei Eurofighter in nord-südlicher Richtung an der Stadt vorbeigeflogen und haben in einer Höhe von etwa 12.000 Metern die Schallmauer durchbrochen.

05.03.2010

„Gesichter Nepals - Frauen in Nepal" ist der Titel einer Ausstellung, die am Montag um 17 Uhr im Neuen Rathaus (Untere Wandelhalle) eröffnet wird. Den Anlass bietet nach Angaben der Stadtverwaltung der Internationale Frauentag.

05.03.2010
Anzeige